fbpx

Zum Thema:

14.09.2020 - 14:40Kärntner nach Herz-Kreislauf-Problemen aus Kletter­steig geborgen06.09.2020 - 20:09Urlauberpaar aus alpiner Notlage gerettet21.08.2020 - 17:27Nach Sturz in steilem Gelände: Ehepaar verirrte sich bei Bergtour15.08.2020 - 18:39Abkürzung wurde zum Verhängnis: Mann nach Sturz schwer verletzt
Aktuell - Klagenfurt
© LPD Kärnten

Auf Zelenitza Gipfel

25-jährige Wanderin aus alpiner Notlage gerettet

Ferlach – Eine 25-jährige slowenische Staatsbürgerin war heute zu einer Bergtour unterwegs. Dabei stürzte sie aufgrund des starken Nebels bei einer Steilstufe ab und konnte nicht mehr aufsteigen. Im Einsatz waren die Bergrettung und ein Polizeihubschrauber. 

 1 Minuten Lesezeit (128 Wörter)

Heute Vormittag, 6. August, stieg eine 25-jährige slowenische Staatsbürgerin vom Zelenitza Gipfel irrtümlich in eine Rinne auf österreichisches Staatsgebiet ab. Dabei stürzte sie, aufgrund des starken Nebels und der sich daraus ergebenden schlechten Sicht über eine Steilstufe kurz ab und konnte nicht mehr aufsteigen.

Von Polizeihubschrauber geborgen

Nachdem sie in diesem Gelände nicht mehr zurückgehen konnte, bewegte sie sich in steilem, felsigem Gelände soweit bergab, bis sie weder vor noch zurückgehen konnte. Da eine Direktbergung für die Bergretter zu gefährlich gewesen wäre, wurden zwei Bergretter in die Schlucht transportiert. Von diesen wurde dort ein Stand gebohrt und die 25-jährige im Stand gesichert. Die 25-jährige und auch die Bergretter wurden vom Polizeihubschrauber geborgen und ins Tal geflogen.

Schlagwörter:
Kommentare laden
ANZEIGE