fbpx

Zum Thema:

27.09.2020 - 21:46Wochen­start: Wolken und Regen über­wiegen in Kärnten27.09.2020 - 17:50Verein schockiert: Schmutzige, ka­putte Kleidung wird ge­spendet27.09.2020 - 15:41Kärntner Frei­heit­liche fordern Än­derung des Jagd­gesetzes27.09.2020 - 14:07Samstag auf Sonn­tag: 662 Neu­infek­tionen öster­reich­weit
Leute - Kärnten
© pixabay

Am 7. August

Na dann, Prost! Heute wird inter­nationaler Tag des Bieres gefeiert

Kärnten – Heute wird weltweit der internationale Tag des Bieres gefeiert. In bierigen Vergleichen ist Österreich meist im Spitzenfeld. Jeder Dritte greift am liebsten zu Bier aus der eigenen Region.

 1 Minuten Lesezeit (232 Wörter)

Ausgehend von den USA wird seit 2007 jedes Jahr am ersten Freitag im August der internationale Tag des Bieres gefeiert. Weltweit wird es immer populärer, den Biergenuss und die Brauer rund um den Globus hochleben zu lassen. Zumindest beim Verkosten internationaler Biere können wir auch heuer um die ganze Welt reisen, auch wenn für uns selbst das Reisen nur eingeschränkt möglich ist.

„Jeder dritte greift zu Bier aus der eigenen Region“

Bei internationalen Vergleichen in Sachen Pro-Kopf-Konsum von Bier pro Jahr muss sich Österreich nur Tschechien geschlagen geben. Bei der Wahl des Bieres sind die Österreicher patriotisch. „43 % der Bevölkerung bevorzugen Bier aus Österreich. Lediglich 5 % trinken lieber ein internationales Bier. Eine große Rolle spielt der regionale Gedanke: jeder Dritte (36 %) greift am liebsten zu Bier aus der eigenen Region“, zitiert Gabriela Maria Straka, Leiterin Unternehmenskommunikation & CSR der Brau Union Österreich den von der Kommunikationsabteilung des Unternehmens herausgegebenen, aktuellen österreichischen Bierkulturbericht.

Auch international beliebt

Umgekehrt sind Biere aus Österreich international beliebt: der Gösser NaturRadler ist besonders in Deutschland gefragt, die Asiaten kommen immer mehr auf den Geschmack der Edelweiss Weizenbiere und in Italien wird gerne Villacher, das Bier der Kärntner Nachbarn, getrunken. Überall wo Bier genossen wird gilt jedoch eines, ohne die Arbeit von rund 3.700 Arbeitnehmern der Branche in ganz Österreich, wäre dies nicht möglich – Prost auf die Braukunst und zu unser aller Wohl!

Kommentare laden
ANZEIGE