fbpx

Zum Thema:

24.09.2020 - 07:27Kreuzungen und Straßen­züge standen unter Wasser24.09.2020 - 07:11Brandmeldealarm in Drobol­lacher Be­trieb: Kame­raden rückten aus23.09.2020 - 20:46Mann zwischen PKW und Garage ein­geklemmt23.09.2020 - 18:14Nach Gewitter: Pischel­dorfer­straße teil­weise über­flutet
Aktuell - Kärnten
Eine Hornviper hatte sich in ein Wohnhaus verirrt.
Eine Hornviper hatte sich in ein Wohnhaus verirrt. © FF Bad Eisenkappel

Schlange in Notlage:

Tierischer Einsatz: Giftige Horn­viper ver­irrte sich in ein Wohn­haus

Bad Eisenkappel – Am Freitag, dem 7. August 2020, um 17.36 Uhr, wurde die FF Bad Eisenkappel zu einem tierischen Einsatz alarmiert. Eine Hornviper hatte sich in ein Wohnhaus verirrt. 

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (57 Wörter) | Änderung am 07.08.2020 - 21.10 Uhr

Die Kameraden der FF Bad Eisenkappel rückten am heutigen 7. August 2020 zum Einsatz aus. Eine Schlange hatte sich in ein Wohnhaus verirrt. Nach Rücksprache mit einem Reptilienzoo konnte festgestellt werden, dass es sich um eine Hornviper handelte. Nach der Abwicklung des Einsatzes rückten die Kameraden wieder ins Rüsthaus ein.

Kommentare laden
ANZEIGE