fbpx

Zum Thema:

19.09.2020 - 15:24Covid-19 Fall beim KAC: Spieler positiv ge­testet16.09.2020 - 08:38KAC nimmt Daylon Groulx unter Vertrag08.09.2020 - 18:12Liganeuling Bratislava zu Gast bei den Rotjacken05.09.2020 - 17:49Morgen treten die Rotjacken gegen Ljubljana an
Sport - Klagenfurt
© EC-KAC & Kuess

Schockierende Nachrichten

Große Trauer beim KAC: Adam Comrie (30) bei tragischem Unfall verstorben

Klagenfurt – Schockierende Nachrichten aus Übersee hinterlassen den gesamten EC KAC fassungslos. Der ehemalige KAC-Abwehrspieler Adam Comrei verstarb am Freitag bei einem Verkehrsunfall.

 2 Minuten Lesezeit (265 Wörter) | Änderung am 08.08.2020 - 20.04 Uhr

Eine erschütternde Meldung aus den Vereinigten Staaten versetzte am Samstag den gesamten EC-KAC in Schock: Head Coach Petri Matikainen überbrachte der Mannschaft die niederschmetternde Nachricht, dass Adam Comrie am Freitag bei einem Motorradunfall am Wohnort seiner Mutter in Virginia ums Leben kam. Er wurde nur 30 Jahre alt.

Ein besonderes Leben geht zu Ende

Der Abwehrspieler hatte sich im Sommer 2018 den Rotjacken angeschlossen, in Klagenfurt, seiner ersten Station in Europa, avancierte er rasch zum Schlüsselspieler und Publikumsliebling. Gekrönt wurde Adam Comries starke Premierensaison beim EC-KAC mit dem Gewinn des Meistertitels: Sein Treffer in der Verlängerung des sechsten Finalspiels gegen die Vienna Capitals sicherte dem Rekordmeister das 31. Championat in seiner Geschichte. Insgesamt bestritt der US-Amerikanisch-Kanadische Doppelstaatsbürger 113 Bewerbsspiele für den Verein, dabei sammelte er 61 Scorerpunkte (25 Tore, 36 Assists) und bilanzierte mit einem Plus/Minus-Rating von +40. Nach der vorzeitig abgebrochenen Spielzeit 2019/20 entschieden sich der EC-KAC und Adam Comrie dazu, fortan getrennte Wege zu gehen, aktuell befand sich der Verteidiger auf Vereinssuche.

„Ruhe in Frieden, Champion“

Der EC-KAC befindet sich nach Erhalt dieser äußerst betrüblichen Nachricht im Schockzustand: Der Großteil der aktuellen Kaderspieler stand in den vergangenen beiden Spielzeiten gemeinsam mit der Nummer 44 am Eis. Sie verlieren mit Adam Comrie einen offenherzigen und humorvollen Mannschaftskameraden, der ihnen im Verlauf der vergangenen Jahre zahllose Male ein Lächeln auf die Lippen gezaubert hat und stets ein guter Freund und Teamkollege war. „Der gesamte Verein fühlt in diesen schwierigen und tragischen Stunden aus ganzem Herzen mit der Familie von Adam Comrie. Ruhe in Frieden, Champion“, verabschiedet sich der KAC mit rührenden Worten.

Schlagwörter:
Kommentare laden
ANZEIGE