fbpx

Zum Thema:

27.09.2020 - 10:34Feichtinger eröffnet neue Filiale in der Innen­stadt27.09.2020 - 08:26Such­aktion erfolg­reich: Personen unver­sehrt ge­funden26.09.2020 - 17:47Neuer Coronafall an Klagenfurter Volksschule26.09.2020 - 15:57Boulder-Unfall: Klagenfurterin am Rücken verletzt
Aktuell - Klagenfurt
Mit vielen Einsatzkräften und mehreren Rettungs- und Diensthunden wurde nach dem abgängigen Kärntner gesucht.
Mit vielen Einsatzkräften und mehreren Rettungs- und Diensthunden wurde nach dem abgängigen Kärntner gesucht. © Österreichische Rettungshundebrigade Landesgruppe Kärnten

In Krumpendorf aufgegriffen:

Glückliches Ende der Such­aktion: Abgängiger Kärntner wurde gefunden

Klagenfurt – Heute Nachmittag wurde im Bereich der Hallegger Teiche in Klagenfurt nach einer abgängigen männlichen Person gesucht. Seit wenigen Minuten ist die Suchaktion beendet. Der abgängige Kärntner konnte wohlauf gefunden werden.

 1 Minuten Lesezeit (161 Wörter)

Bis vor wenigen Minuten waren etliche Einsatzkräfte bei den Hallegger Teichen in Klagenfurt vor Ort um nach einer abgängigen männlichen Person zu suchen. Wir haben berichtet. Wie von einer an der Suche beteiligten Rettungshundeführerin vor kurzem bestätigt wurde, konnte der vermisste Kärntner nun gefunden werden.

ANZEIGE

Mithilfe von Rettungs- und Diensthunden wurde das Gebiet um die Hallegger Teiche abgesucht. - © Österreichische Rettungshundebrigade Landesgruppe Kärnten

Kärntner in Bad in Krumpendorf aufgegriffen

Gesucht wurde nach einem 55-jährigen Kärntner. Laut der Rettungshundeführerin sei der Mann als verwirrt eingestuft gewesen. Sein Auto konnte unverschlossen in der Nähe der Hallegger Teiche geortet werden. Danach wurde rund um diesen Standort das Suchgebiet aufgezogen. Nach einer umfangreichen Suche konnte der 55-Jährige in einem Bad am See in Krumpendorf aufgegriffen werden.

Im Einsatz standen die Österreichische Rettungshundebrigade Landesgruppe Kärnten, die Polizei, Diensthunde der Polizei, die örtlichen Feuerwehren, die Bergrettung und der Samariterbund mit einer Rettungshundestaffel.

Kommentare laden
ANZEIGE