fbpx

Zum Thema:

25.10.2020 - 07:21Bargeld aus Getränkeautomaten gestohlen24.10.2020 - 18:53Alkoholisierter Mann droht im Supermarkt mit Messer19.10.2020 - 18:44Stiftshof-Fassade mit nationalsozial­istischen Schrift­zügen verunstaltet06.10.2020 - 10:30Serienvergewaltigungen: Anwalt spricht vor Prozess von „Unklarheiten“
Aktuell - Klagenfurt
© Fotolia 212176863

Pakete im Gesamtwert von mehreren 10.000 Euro gestohlen:

Zusteller waren als dreiste Diebe unterwegs

Klagenfurt – Im Zeitraum von Dezember 2018 bis Februar 2019 wurden von vorerst unbekannten Tätern in der Zustellbasis eines Paketdienstes im Großraum Klagenfurt insgesamt 32 Pakete mit hochwertiger Elektronik im Gesamtwert von mehreren Zehntausend Euro gestohlen. Durch umfangreiche Erhebungen durch Beamte des SPK (Stadtpolizeikommando) Klagenfurt und des BPK (Bezirkspolizeikommando) Klagenfurt-Land konnten nunmehr zwei Männer, 28 und 29 Jahre alt, die als Zusteller gearbeitet haben, als Verdächtige ausgeforscht werden.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (69 Wörter) | Änderung am 10.08.2020 - 13.59 Uhr

Zum Teil wurden die ganzen Pakete gestohlen, zum Teil nur der Inhalt der Pakete. Beide ausgeforschten Männer haben unabhängig voneinander gehandelt. Des Weiteren konnten dem 28-jährigen Mann weitere Diebstähle nachgewiesen werden, die er auf einer Zustellbasis in Oberkärnten begangen hatte, als er dort von April bis Oktober 2019 als Zusteller tätig war. Beide Verdächtigen sind geständig. Sie werden der Staatsanwaltschaft Klagenfurt angezeigt.

Kommentare laden
ANZEIGE