fbpx
Logo 5 Minuten

Zum Thema:

31.05.2021 - 20:39Chasing the Thunder: Film­vorführung im VolXhaus Klagenfurt31.05.2021 - 19:18Kärntner Übungs­firmen über­zeugten im Junior-Landes­wett­bewerb31.05.2021 - 14:50WK: “Verstöße gegen die Markt­ordnung sorgen in Klagen­furt für Unmut”31.05.2021 - 10:39Regenbogenfahne vor dem Klagen­furter Rathaus gehisst
Leben - Klagenfurt
Straßenbaureferent Stadtrat Christian Scheider und Gottfried Mirnig, der das Projekt in der Abteilung Straßenbau und Verkehr begleitet hat.
Straßenbaureferent Stadtrat Christian Scheider und Gottfried Mirnig, der das Projekt in der Abteilung Straßenbau und Verkehr begleitet hat. © Stadtpresse / Thomas Hude

Sonderanfertigung:

Neue Beleuch­tung sorgt für außer­gewöhnliche Atmo­sphäre

Klagenfurt – Der Neue Platz wurde mit einem modernen Leuchtsystem ausgestattet. Ab sofort sorgen LED-Lampen für eine flexible und sparsame Beleuchtung. Im Landhauspark wurde das Beleuchtungskonzept ebenfalls modernisiert.

 2 Minuten Lesezeit (252 Wörter) | Änderung am 13.08.2020 - 15.58 Uhr

Spezielle Lampen und maßangefertigte Ausleger waren notwendig, um das Beleuchtungssystem rund um den Lindwurm auf den neuesten Stand zu bringen. Zwölf neue LED-Lampen sorgen für eine gute, aber dennoch sparsame Beleuchtung. Die Lichter lassen sich jetzt auch dimmen, so kann zum Beispiel bei Veranstaltungen eine besondere Atmosphäre erzeugt werden.

Auch im Landhauspark

„Bisher fielen immer wieder Lampen aus, die Wartungs- und Stromkosten waren höher, das können wir jetzt alles einsparen“, klärt der zuständige Referent Stadtrat Christian Scheider auf. Im Landhauspark wurde ebenfalls das geplante Lichtprojekt adaptiert und installiert. Geschickt angebrachte Strahler und Leuchten, allesamt LED-Lichter, sorgen für eine außergewöhnliche Atmosphäre im Bereich des Kiki-Kogelnik-Brunnens, der Wiesbadener Straße sowie im Umfeld des Ruefa-Gebäudes (Tabakgasse Süd).

Steuerung via Tablet

Die Beleuchtung beim Lindwurm kann ab sofort individuell via Tablet gesteuert werden. Bisher war ein Farbwechsel der Beleuchtung zwar möglich, aber enorm aufwendig – durch die technischen Adaptionen können verschiedene Farben künftig einfach per Knopfdruck durchgeführt werden.

Sonderanfertigungen haben besondere Wirkung auf Häuserfassaden

Die Strahler sind Sonderanfertigungen und wurden ins Gesamtsystem der innerstädtischen Lichtsteuerung eingebunden. Eine besondere Wirkung haben die Lichter auf der Häuserfassade durch die Reliefkanten, Gesimsbetonungen und Flächenanstrahlungen. Die Kosten für die Umrüstungen auf dem Neuen Platz betrugen rund 20.000 Euro, für den Landhauspark rund 85.000 Euro.

ANZEIGE

Die Beleuchtung auf dem Neuen Platz und im Landhauspark wurde adaptiert. - © Stadtpresse / Thomas Hude

Startseite Neueste Beiträge

Info

Eilmeldungen Tarife & Werbung Datenschutzer­klärung Impressum

Regionen

Kärnten Villach Klagenfurt
Logo 5 Minuten

In #5min informiert durch den Tag.