fbpx

Zum Thema:

15.04.2021 - 09:45Nach Unfall mit drei Toten: LKW-Lenker steht heute vor Gericht14.04.2021 - 18:45Radfahrer stürzte kopfüber, Autofahrer beging Fahrer­flucht11.04.2021 - 08:14Alkolenker ohne Führer­schein kam von Straße ab11.04.2021 - 07:54LKW-Lenker nach Unfall mit drei Todes­opfern vor Gericht
Aktuell - Kärnten
SYMBOLFOTO © Pixabay

Hinterrad rutschte weg:

Motorradlenker prallte nach Sturz gegen fahrenden PKW

Großglockner Hochalpenstraße – Am Donnerstag kam ein 55-jähriger Motorradlenker auf der Großglockner Hochalpenstraße zu Sturz. Dabei prallte er samt Motorrad gegen den entgegenkommenden PKW eines 56-jährigen Tschechen. 

 1 Minuten Lesezeit (178 Wörter)

Am Donnerstag, dem 13. August 2020, um 10.30 Uhr fuhr ein 56-jähriger Tscheche mit seinem PKW auf der Großglockner Hochalpenstraße in Richtung Heiligenblut. Zum selben Zeitpunkt fuhr ein 55-jähriger Mann aus dem Bezirk Gmunden mit seinem Motorrad auf der Großglockner Hochalpenstraße in Fahrtrichtung Salzburg. In einer unübersichtlichen Rechtskurve schätzte der 55-jährige den Kurvenverlauf vermutlich falsch ein und geriet mit seinem Motorrad auf die Gegenfahrbahn.

Motorradlenker prallte gegen PKW

Das Hinterrad des Motorrades rutschte nach links weg und der Motorradlenker kam zu Sturz. Der 55-Jährige schlitterte einige Meter auf dem Asphalt entlang, bis er samt Motorrad gegen den entgegenkommenden PKW des Tschechen prallte. Das Motorrad des Oberösterreichers wurde durch die Wucht des Aufpralls zurückgeschleudert.

Mit Rettungshubschrauber ins UKH geflogen

Der 55-Jährige wurde nach Erstversorgung mit Verletzungen unbestimmten Grades mit dem Rettungshubschrauber Maritn 6 in das UKH Schwarzach geflogen. Der 56-jährige tschechische Staatsbürger wurde vom Roten Kreuz Winklern versorgt. An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden. Es befand sich auch die FF Heiligenblut sowie der Streckendienst der GROHAG im Einsatz.

ANZEIGE