fbpx

Zum Thema:

30.10.2020 - 18:59Pensionistin (80) ver­letzte sich beim Wandern am Bein02.10.2020 - 16:41„G’sunde Lebens­welt Schule“: Kärntner Volks­schulen wurden ausgezeichnet15.09.2020 - 09:59Große Suchaktion: Bekannter Jäger vermisst03.09.2020 - 17:47Steirer stürzte beim Klettern mehrere Meter ab
Aktuell - Kärnten
SYMBOLFOTO © KK

Tochter beendete Klettertour allein:

Anstrengender Auf­stieg: Vorarl­berger alarmierte Berg­rettung

Döbriach – Ein 45-jähriger Vorarlberger alarmierte am Freitag die Einsatzkräfte. Aufgrund von Erschöpfung kam er im letzten Drittel einer Klettersteigtour im Klettergarten Breitwand in Döbriach nicht mehr vor und zurück. 

 1 Minuten Lesezeit (140 Wörter)

Am Freitag, dem 14. August 2020, unternahm ein 45-jähriger Vorarlberger mit seiner 13-jährigen Tochter eine Klettersteigtour im Klettergarten Breitwand in Döbriach. Die beiden wählten dafür den Klettersteig „Luft unter den Sohlen“.

Unerwartet anstrengender Aufstieg

Beim unerwartet anstrengenden Aufstieg kam der 45-Jährige aufgrund von Erschöpfung im letzten Drittel des Klettersteiges nicht mehr vor und zurück. Da er ein selbständiges Beenden der Tour nicht mehr für sicher hielt, setzte er um 13 Uhr einen Notruf ab. Seine Tochter ging selbständig den Klettersteig bis zum Ausstieg zu Ende und dann über den Weg zum Parkplatz.

Bergrettung konnte ihn unversehrt abseilen

Die Einsatzkräfte der Bergrettung Radenthein stiegen unverzüglich über den Klettersteig zu dem erschöpften Kletterer auf. Die Bergrettung konnte ihn unversehrt 100 Meter bis zum Wandfuß abseilen und anschließend ins Tal begleiten.

 

Kommentare laden
ANZEIGE