fbpx

Zum Thema:

21.09.2020 - 13:04Nach Fahrerflucht: „Karma wird dich kriegen mein Freund“20.09.2020 - 18:31Klagenfurterin trägt Maske und wird auf offener Straße beschmipft20.09.2020 - 08:15Flughafen Klagen­furt – „Der Vertrag soll so bleiben wie beschlossen“19.09.2020 - 21:52Priesterweihe im Klagen­furter Dom
Sport - Klagenfurt
Die Freude ist groß: Der Innenverteidiger hat bei den Violetten einen Vertrag bis 2023 unterschrieben.
Die Freude ist groß: Der Innenverteidiger hat bei den Violetten einen Vertrag bis 2023 unterschrieben. © SK Austria Klagenfurt

Kaderplanung schreitet voran:

Austria Klagenfurt ver­stärkt sich mit Ver­teidiger Thorsten Mahrer

Waidmannsdorf – Die Austria Klagenfurt vermeldet den dritten Zugang des Sommers: Thorsten Mahrer schließt sich den Violetten an. Der 30-jährige Innenverteidiger spielte zuvor für den SV Mattersburg und erhält einen Vertrag bis zum 30. Juni 2023.

 1 Minuten Lesezeit (214 Wörter)

„Mit dieser Verpflichtung legen wir ein wichtiges Puzzleteil in unserer Kaderplanung. Thorsten Mahrer ist ein gestandener Spieler mit großer Erfahrung, der unser Team mit seinen Qualitäten weiterbringen wird“, weiß Sportdirektor Matthias Imhof.

Neues Kapitel bei der Austria Klagenfurt

Mahrer startete seine Laufbahn beim WSV Oed/Waldegg, doch schon im Alter von neun Jahren zog es ihn zum SK Rapid Wien. Beim Traditionsklub durchlief er alle Junioren-Teams der Akademie. 2008 ging es für den Defensiv-Mann dann weiter zum SV Mattersburg. Zwölf Jahre später blickt Mahrer auf 133 Bundesliga- und 33 Zweitliga-Spiele mit 13 Toren und acht Vorlagen zurück. Nun schlägt er ein neues Kapitel bei der Austria Klagenfurt auf.

Mahrer kann es kaum erwarten

Nach dem plötzlichen Aus der Burgenländer – der Verein gab die Bundesliga-Lizenz ab und wurde mittlerweile aufgelöst – kann es Mahrer kaum erwarten, seinen Fokus wieder auf Fußball zu richten. „Es waren sehr gute und vertrauensvolle Gespräche mit den Verantwortlichen der Austria. Der Verein hat ambitionierte Ziele und ich bin glücklich, dass ich mithelfen darf, diese zu erreichen. Ich freue mich schon auf den Trainingsstart und kann es kaum erwarten, mit den anderen Jungs auf dem Platz zu stehen.“

 

ANZEIGE

Verteidiger Thorsten Mahrer und Sportdirektor Matthias Imhof - © SK Austria Klagenfurt

Kommentare laden
ANZEIGE