fbpx

Zum Thema:

16.10.2020 - 11:24Sanierung des Watzenig­weges im Finale14.10.2020 - 11:24Wenn Feuerwehr und Bürgermeister dich überraschen12.10.2020 - 20:35Umfangreiche Bau­arbeiten auf der Villacher Straße in Velden08.10.2020 - 17:37Cooles Lauf­event zum National­feier­tag!
Leute - Villach
Bürgermeister Ferdinand Vouk und Einsatzstellenleiter Gerd Mühlmann mit Mitgliedern der Einsatzstelle Velden bei der Fahrzeug-Übergabe.
Bürgermeister Ferdinand Vouk und Einsatzstellenleiter Gerd Mühlmann mit Mitgliedern der Einsatzstelle Velden bei der Fahrzeug-Übergabe. © KK/ ÖWR Velden

Einsatz in schwierigsten Bereichen:

Wasserrettung Velden freut sich über neues Einsatz­fahr­zeug

Velden – Seit kurzem ist die Einsatzstelle der Österreichischen Wasserrettung (ÖWR) in Velden mit einem neuen Einsatz-KFZ ausgerüstet.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (113 Wörter)

Der neue Allrounder ermöglicht es der Einsatzstelle in vielen Bereichen und unter schwierigsten Bedingungen – wie Flies- und Wildwasser, Hochwasser, Eisunfall, etc. – tätig zu werden. Der Nissan Navarai dient aber auch als mobile Einsatzzentrale. Die Finanzierung in Höhe von 56.500 Euro erfolgte durch das Land Kärnten und die Gemeinde Velden sowie Sponsoren und rund 170 Eigenleistungsstunden der Wasserretter.

Freude über Top-Einsatzfahrzeug ist groß

Veldens Bürgermeister Ferdinand Vouk freut sich gemeinsam mit dem Veldener Einsatzstellenleiter Gerd Mühlmann über das Top-Einsatzfahrzeug. Gleichzeitig bringt Veldens Gemeindechef seine Hoffnung zum Ausdruck, dass jeder Einsatz ein gutes Ende findet und auch die Ehrenamtlichen immer wohlbehalten aus den oft gefährlichen Einsätzen heimkehren.

Kommentare laden
ANZEIGE