fbpx
Logo 5 Minuten

Zum Thema:

29.05.2021 - 17:41Ohne Helm gestürzt: 74-jähriger nach Radunfall schwer verletzt29.05.2021 - 14:03Um Auffahr­unfall zu vermeiden: Motorrad­fahrerin verletzte sich bei Sturz24.05.2021 - 17:23Wildtier ausgewichen: Frau stürzte mit Klein-LKW in die Tiefe21.05.2021 - 20:03Motorrad prallte gegen Auto: Zwei Personen verletzt
Aktuell - Kärnten
Im markierten Bereich befand sich die Absturzstelle.
Im markierten Bereich befand sich die Absturzstelle. © LPD Kärnten

Bei Wanderung

Schwer verletzt: Bergsteiger (29) stürzte 30 Meter in die Tiefe

Flattach – Bei einer mehrtägigen Wanderung stürzte ein 29-jähriger Tscheche rund 30 Meter über steiles Gelände in die Tiefe. Sein Begleiter stieg sofort zum Verunfallten ab und verständigte die Rettungskräfte. Der schwerverletzte Bergsteiger wurde vom Notarzthubschrauber „Alpin Heli 6“ mittels Seil geborgen. 

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (114 Wörter)

Zwei tschechische Bergsteiger (beide 29 Jahre alt) unternahmen eine mehrtägige Wanderung in der Goldberggruppe der Hohen Tauern mit Ausgangspunkt Sportgastein in Salzburg. Am heutigen 20. August stürzte einer der beiden etwa 30 Meter über steiles felsdurchsetztes Gelände in einer Seehöhe von ca. 2.550 Meter in Flattach im Mölltal ab.

Nach Sturz bewusstlos

Sein Begleiter stieg sofort zum Verunfallten ab, der zu diesem Zeitpunkt ohne Bewusstsein war und verständigte die Rettungskräfte. Der schwerverletzte Bergsteiger wurde vom Notarzthubschrauber „Alpin Heli 6“ mittels Seil geborgen und nach notärztlicher Versorgung in das Kardinal Schwarzenberg Klinikum in Schwarzach geflogen. Der unverletzte Begleiter wurde vom Polizeihubschrauber Libelle Kärnten der Flugeinsatzstelle Klagenfurt geborgen und ins Tal geflogen.

Startseite Neueste Beiträge

Info

Eilmeldungen Tarife & Werbung Datenschutzer­klärung Impressum

Regionen

Kärnten Villach Klagenfurt
Logo 5 Minuten

In #5min informiert durch den Tag.