fbpx

Zum Thema:

20.09.2020 - 11:41Dank aufmerksamer Pflegerin: Gestürzte Pensionistin (83) gerettet20.09.2020 - 11:28Mann (56) stürzte beim Hecken­schneiden drei Meter in die Tiefe09.09.2020 - 07:26Schwer verletzt: Frau stürzte von Balkon rund drei Meter in die Tiefe08.09.2020 - 16:18Verletzt: Bub (12) stürzte mit Mountain­bike auf Flow Trail
Aktuell - Kärnten
SYMBOLFOTO © pixabay.com

Schwer verletzt

In Klettergarten: Frau stürzte beim Abseilen 2,5 Meter in die Tiefe

Lavamünd – Eine 38-jährige Frau aus der Steiermark war heute mit einer Freundin im Klettergarten Dreifaltigkeitsfelsen unterwegs. Beim Abseilen stürzte sie rund 2,5 Meter in die Tiefe und erlitt schwere Verletzungen. 

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (72 Wörter)

Zwei Frauen (38 und 45 Jahre alt) aus der Steiermark waren heute im Klettergarten Dreifaltigkeitsfelsen bei Lavamünd unterwegs.  Beim Abseilen stürzte eine der beiden Frauen aus einer Höhe von ca. 2,5 Metern zu Boden und erlitt dadurch schwere Verletzungen. Die Verletzte wurde vom Notarzt erstversorgt und von der Rettung in das UKH Klagenfurt gebracht. Der Absturz passierte durch einen Bedienungsfehler beim Sicherungsgerät. Es handelt sich bei beiden Sportlerinnen um erfahrene Kletterinnen.

Schlagwörter:
Kommentare laden
ANZEIGE