fbpx

Zum Thema:

30.09.2020 - 08:47Neue Zahnarztpraxis eröffnet in Obervellach29.09.2020 - 21:54Sonnen­schein und Wolken wechseln sich ab29.09.2020 - 14:17Trauer um Franz Prettner29.09.2020 - 12:03Studie zeigt: 159.570 Kärntner pendeln zur Arbeit
Aktuell - Kärnten
© KK

Am Samstag:

Kontrollen an Kärntens Grenzen: 89 Personen in Heim­quarantäne

Kärnten – Auch heute, Samstag, wurden seitens der Behörden verstärkte Grenzkontrollen an bestimmten Kärntner Grenzübergängen zu Italien und Slowenien durchgeführt. Bei über 89 Personen wurde eine Heimquarantäne verhängt.

 1 Minuten Lesezeit (199 Wörter) | Änderung am 22.08.2020 - 18.37 Uhr

Auch am Samstag, dem 22. August 2020, wurden seitens der Behörden verstärkte Grenzkontrollen an bestimmten Kärntner Grenzübergängen zu Italien und Slowenien durchgeführt. Unter anderem waren dabei kärntenweit 114 Bundesheer-Soldaten im Einsatz. Ab Mittag kam es an den Grenzübergängen zu Staubildungen. Grund dafür war eine Verordnung seitens der Bundesregierung. Diese schreibt ab heute 00.00 Uhr die Kontrolle aller Reisenden vor, nicht nur – wie bisher – aller österreichischen Reisenden.

Situation an den Grenzübergängen:

Nach Informationen aus den Bezirkshauptmannschaften ergaben die Kontrollen bis 16 Uhr folgende Zahlen:

  • Beim Grenzübergang Thörl-Maglern gab es auf der A2 insgesamt 962 Anhaltungen und 2148 Gesundheitschecks. 13 Personen wurden in Heimquarantäne geschickt.
  • Am Grenzübergang Thörl-Maglern auf der B83 wurden 584 Anhaltungen sowie 510 Gesundheitschecks durchgeführt, hier wurde keine Person in Quarantäne geschickt.
  • Am Wurzenpass gab es 263 Anhaltungen, 363 Gesundheitschecks, über 15 Personen wurde eine Heimquarantäne verhängt.
  • Beim Karawankentunnel kam es zu 228 Anhaltungen, 245 Gesundheitschecks und 40 Quarantänen.
  • Im Bezirk Völkermarkt gab es heute rund 1.000 gesundheitsbehördliche Kontrollen.
  • Am Loiblpass wurden 500 Gesundheitschecks durchgeführt, über 17 Personen wurde Quarantäne verhängt.
  • Am Grenzübergang Lavamünd kam es zu 2378 Anhaltungen, 2196 Gesundheitschecks sowie vier Heimquarantänen.
Schlagwörter:
Kommentare laden
ANZEIGE