fbpx

Zum Thema:

09.09.2020 - 16:46Einsatz: Äskulap­natter machte es sich in Heiz­keller ge­mütlich19.08.2020 - 17:59Ein Meter lange Königs­python aus Terra­rium ent­wischt31.07.2020 - 08:38Kameraden zu gleich zwei Schlangen­ein­sätzen ge­rufen28.07.2020 - 18:28Klagenfurterin (83) beim Blumen Pflücken von Schlange ge­bissen
Aktuell - Kärnten
Eine Hornviper hatte sich in ein Wohnhaus verirrt.
Eine Hornviper hatte sich in ein Wohnhaus verirrt. © FF Bad Eisenkappel

Sie kam vermutlich durch den Kabelkanal

Gerettet: Schlange wurde in einem Stromkasten gefunden

Spittal an der Drau – Gestern Abend wurde eine Äskulapnatter im Stromkasten eines Wohnhauses gefunden. Die Polizei konnte die Schlange befreien.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (90 Wörter) | Änderung am 27.08.2020 - 10.19 Uhr

Am 26. August 2020, gegen 19.30 Uhr, wurde eine Schlange in einem Stromkasten, in einem Wohnhaus in der Gemeinde Krems, Bezirk Spittal an der Drau, durch dortige Hausbesitzer aufgefunden. Die Schlange, hierbei handelt es sich um eine Äskulapnatter, kam wahrscheinlich durch einen neu verlegten Kabelkanal in das Wohnhaus und gelang so in den Stromkasten.

Schlange blieb unverletzt

Der Stromzufluss wurde sogleich von dem Eigentümer abgedreht. Die Polizeibeamten konnten die Schlange aus dem Stromkasten mit großem Engagement befreien und diese anschließend unverletzt in die Freiheit in dem angrenzenden Waldstück entlassen.

Schlagwörter:
Kommentare laden
ANZEIGE