fbpx

Zum Thema:

25.09.2020 - 11:06Neuer Schutz­schirm für Ver­anstalter bietet Planungs­sicher­heit22.09.2020 - 11:32Härtere Strafen: Land will gegen „GTI-Terror“ vorgehen18.09.2020 - 19:17WK fordert Mindest­sicherung für Nacht- und Event­gastro­nomie16.09.2020 - 11:12Katharina Spanring (ÖVP) ist Spitzenkandidatin für Gemeinderatswahl
Aktuell - Kärnten
© 5min.at

"Neue Maßnahmen für Tourismus und Gastronomie"

Gratis-Testungen werden auf die Gastronomie ausgeweitet

Kärnten/ Österreich – Die Tourismusministerin Elisabeth Köstinger (ÖVP), die Fachverbands-Obfrau Susanne Kraus-Winkler und der Obmann des Fachverbandes Gastronomie Mario Pulker stellten in einer heutigen Pressekonferenz neue Maßnahmen für Tourismus und Gastronomie vor.

 1 Minuten Lesezeit (136 Wörter) | Änderung am 27.08.2020 - 11.30 Uhr

,,Das Virus hat diese Branchen fest im Griff“, meint Köstinger. ,,Wir versuchen maßgeschneiderte Hilfsmaßnahmen anzubieten“. Vor allem Richtung Herbst und Winter will die Regierung gewappnet sein und die Branchen intensiv beobachten. Seit 1. Juli können sich Mitarbeiter von Beherbergungsbetrieben regelmäßig, freiwillig und kostenlos testen lassen. Schon über 2.800 Betriebe und über 15.000 Mitarbeiter haben dies schon in Anspruch genommen.

Nächte Woche geht es los

Ab 1. September können sich nun auch Mitarbeiter der Gastronomie testen lassen. Auch Mitarbeiter von Campingplätzen und Jugendherbergen können dieses Angebot ab nächster Woche in Anspruch nehmen. Man muss online einen Code anfordern und dann bekommt man eine Auswahl an Test-Stellen, bei denen man einen Termin vereinbaren kann. Bei der WK kann jeder Betrieb ein Zerifikat anfordern, dass er regelmäßig seine Mitarbeiter testen lässt.

Kommentare laden
ANZEIGE