fbpx

Zum Thema:

27.10.2020 - 20:42Lokal Bonus: Am 31. Oktober endet Einlösefrist27.10.2020 - 13:23„Villacher Lokale halten sich vorbildlich an die Maßnahmen“27.10.2020 - 11:10Villach bietet viele Möglich­keiten für die letzte Ruhe­stätte27.10.2020 - 09:01Dobratsch: 5000 Bäume als Bei­trag für den Klima­schutz
Aktuell - Villach
SYMBOLFOTO © LPD Kärnten

Kriminalpolizei ermittelte

Junger Villacher (19) dealte, um seine eigene Sucht zu finanzieren

Villach – Beamte der Kriminalpolizei Villach konnten mehrere Drogendealer ausfindig machen. Ein 19-Jähriger Villacher gab an, als „Subdealer“ zur Finanzierung seiner eigenen Sucht Drogen verkauft zu haben. 

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (111 Wörter) | Änderung am 27.08.2020 - 18.40 Uhr

Im November 2019 konnten Beamte der Kriminalpolizei Villach – Suchtmittelkriminalität einem 19-jährigen Villacher den Verkauf von vorerst rund 30 Gramm Cannabis nachweisen. Bei dieser Amtshandlung wurde ein Notizblock mit Vermerken über Suchtmittelabnehmer, – verkäufern und bestellten Suchtmittelmengen sichergestellt. Deshalb wurden die Ermittlungen ausgeweitet und intensiviert.

Weitere Dealer ausfindig gemacht

Bis zum heutigen Tage konnten ihm der Verkauf von rund 325 Gramm Cannabis an zehn weitere Personen nachgewiesen werden. Auch konnten zwei weitere Dealer ausgeforscht und angezeigt werden. Diese haben dem 19-Jährigen rund einen Kilo Cannabis und 15 Gramm Kokain verkauft. Der 19-Jährige gab an er habe als „Subdealer“ zur Finanzierung seiner eigenen Sucht Drogen verkauft. Er wurde der Staatsanwaltschaft Klagenfurt angezeigt.

Schlagwörter:
Kommentare laden
ANZEIGE