fbpx

Zum Thema:

05.03.2021 - 16:46Einsatz in St. Martin: „Brand­geruch kam aus einer Wohnung“02.03.2021 - 13:41Großeinsatz: Feuerwehren bekämpfen Waldbrand24.02.2021 - 20:54Kinder dankbar: Hündin „Sissy“ vor dem Ertrinken gerettet14.02.2021 - 09:21Erloschener Brand flackerte wieder auf: Groß­einsatz in Lavamünd
Aktuell - Villach
SYMBOLFOTO © KK

Sirenenalarm

Großeinsatz: Mann bei Forstunfall schwer verletzt

St. Job bei Fürnitz – Vor kurzem ertönte im Raum Villach die Sirene. Zahlreiche Einsatzkräfte wurden nach St. Job bei Fürnitz alarmiert. Ersten Informationen wurde eine Person bei einem Forstunfall schwer verletzt und musste mit dem Rettungshubschrauber geborgen werden.  

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (118 Wörter) | Änderung am 28.08.2020 - 20.04 Uhr

Mehrere Feuerwehrkameraden, Polizeibeamte und Einsatzkräfte der Rettung waren kürzlich im Bereich St. Job bei Fürnitz im Einsatz. Auch ein Hubschrauber kreiste längere Zeit über den Bereich. Viele 5 Minuten Leser fragten sich, was passiert sei. Wir haben bei der Landespolizeidirektion Kärnten nachgefragt. Ersten Informationen zufolge erlitt eine Person bei einem Forstunfall schwere Verletzungen. „Eine Person wurde bereits von den Einsatzkräften geborgen“, berichtet eine Augenzeugin. Nähere Informationen zum Unfallhergang sind noch nicht bekannt. Der Artikel wird aktualisiert.

Update 19 Uhr

Mittlerweile wurde bekannt, dass der Mann von einem rutschenden Baum getroffen wurde und tödliche Verletzungen erlitt. In den Nachmittagsstunden hielt sein Vater Nachschau und fand den bereits leblosen Verunglückten. Mehr dazu hier.

Schlagwörter:
ANZEIGE