fbpx

Zum Thema:

27.09.2020 - 21:46Wochen­start: Wolken und Regen über­wiegen in Kärnten27.09.2020 - 17:50Verein schockiert: Schmutzige, ka­putte Kleidung wird ge­spendet27.09.2020 - 15:41Kärntner Frei­heit­liche fordern Än­derung des Jagd­gesetzes27.09.2020 - 14:07Samstag auf Sonn­tag: 662 Neu­infek­tionen öster­reich­weit
Aktuell - Kärnten
In vielen Teilen Kärntens stehen die örtlichen Feuerwehren aktuell im Dauereinsatz. Auch in Köttmannsdorf mussten die Einsatzkräfte mehrfach ausrücken.
In vielen Teilen Kärntens stehen die örtlichen Feuerwehren aktuell im Dauereinsatz. Auch in Köttmannsdorf mussten die Einsatzkräfte mehrfach ausrücken. © FF Köttmannsdorf

Umgestürzte Bäume und Überschwemmungen:

Kärntner Feuerwehren im Unwetter-Dauereinsatz

Kärnten – Die starken Unwetter sorgen in vielen Teilen Kärntens bereits für Überflutungen, umgestürzte Bäume, gesperrte Straßen und andere Vorfälle, bei denen die Einsatzkräfte der örtlichen Feuerwehren gefordert sind.

 3 Minuten Lesezeit (429 Wörter)

Baum blockierte Rosental Straße B85

Nach dem schweren Unwetter am Vormittag wurden die Einsatzkräfte der Feuerwehr St. Margareten im Rosental zu Aufräumarbeiten entlang der B85 alarmiert. Ein Baum war über die Straße gestürzt. Aufgrund des nicht eindeutigen Einsatzortes fuhren die Einsatzkräfte die B85 in Richtung der Gemeindegrenzen Ferlach und Gallizien ab. Immer wieder wurden kleinere Äste auf der Straße gefunden und entfernt.

FF Unterbergen: Alle Fahrzeuge im Einsatz

Die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Unterbergen haben aktuell im gesamten Einsatzgebiet bei Sturmeinsätzen zu tun. Aktuell sind alle drei Fahrzeuge der Feuerwehr aktiv. Seit 9.30 Uhr mussten die Mitglieder der FF Unterbergen bereits fünf Einsätze wegen umgestürzter Bäume bewältigen.

Umgestürzte Bäume und Überschwemmungen in Kirchbach

Auch die Freiwillige Feuerwehr Kirchbach wurde seit gestern Abend zu mehreren Unwettereinsätzen ausrücken. Wie Bilder auf Facebook zeigen, waren auch im Bereich Kirchbach Bäume umgestürzt und Überschwemmungen mussten von den Einsatzkräften bekämpft werden.

Mehrere Einsätze bei Köttmannsdorf

Aufgrund der Wetterlage kam es auch in Köttmannsdorf zeitgleich zu mehreren Einsätzen. Zwei Straßen wurden durch die Freiwillige Feuerwehr Köttmannsdorf wieder uneingeschränkt befahrbar gemacht. Bei einem der beiden Einsatzorte wurde die Kelag zusätzlich alarmiert, da hier ein Baum auf einer Niederspannungsleitung gefallen war.

Erst vor kurzem mussten die Einsatzkräfte der FF Köttmannsdorf zu einem Einsatz am Bauhof ausrücken, wo ein Zelt durch den Sturm beschädigt wurde und an einem Gebäude Schaden angerichtet hat.

Gössnitzbach überschwemmt

Die Freiwillige Feuewehr Heiligenblut am Großglockner zeigt in einem aktuellen Video auf Facebook, dass der anhaltende Regen den Gössnitzbach in ein reißendes Gewässer verwandelt hat.

Garnitzenklamm gesperrt

Doch nicht nur der Gössnitzbach kämpft mit großen Wassermassen. Wie auf der Facebook-Seite der Garnitzenklamm bei Hermagor berichtet wird, ist die Klamm aktuell wegen Hochwasser und Vermurungen gesperrt. Die Sperre wird voraussichtlich bis einschließlich Montag, dem 31. August, andauern. Ein Video zeigt das Hochwasser in der Garnitzenklamm.

Danke an die Einsatzkräfte

Wir von der 5-Minuten-Redaktion danken allen Einsatzkräften für ihren unermüdlichen Einsatz bei Unwettern wie diesen. Allen Kärntnerinnen und Kärntnern raten wir, im Freien heute besonders gut Acht zu geben und nur im Notfall bei starken Gewittern vor die Türe zu gehen.

Kommentare laden
ANZEIGE