fbpx

Zum Thema:

28.09.2020 - 11:11Nach Unfall mit drei Autos: Stau in der Innenstadt26.09.2020 - 12:34FF Millstatt gleich zu zwei Sturm-Einsätzen alarmiert26.09.2020 - 12:04Feuerwehr nach Unwetter im Ein­satz: Holzplatt­form löste sich26.09.2020 - 09:26Gebäude überflutet: Feuerwehr im Unwettereinsatz
Aktuell - Kärnten
Nach dem starken Unwetter wurde auch die B90 Nassfeldstraße gesperrt, da hier mehrere Bäume umgestürzt sind.
Nach dem starken Unwetter wurde auch die B90 Nassfeldstraße gesperrt, da hier mehrere Bäume umgestürzt sind. © KK

Hier kommt es zu Verkehrsbehinderungen

Mehrere Sperren: Dauerregen legt Kärntens Straßen lahm

Kärnten – Aufgrund des starken Unwetters kommt es derzeit in Kärnten zu mehreren Straßensperren. Wir haben die wichtigsten Infos dazu zusammengefasst.

 1 Minuten Lesezeit (206 Wörter) | Änderung am 30.08.2020 - 15.12 Uhr

Am Wurzenpass gibt es derzeit keine Ein- und Ausreise und daher Staubildung. Grund dafür ist die aktuelle Wettersituation: Im Bereich der B 109, Wuzenpasshöhe, liegt ein Baum über der Straße und der Freileitung. Es gibt keinen Strom im Bereich der Grenzkontrollstelle. Die Kelag und Straßenverwaltung sind im Einsatz. Am Loiblpass werden derzeit umgestürzte Bäume auf slowenischer Seite aufgeräumt. Außerdem berichten Medien das derzeit auch die B90 Nassfeldstraße und die L130 Luschastraße wegen umgestürzten Bäumen gesperrt sind. Auch die L108 über den Schaidasattel  ist wegen einer umgestürzten Stromleitung gesperrt. Weitere Straßen sind außerdem wegen Murenabgängen gesperrt.

Alles auf einen Blick

  • B90 Nassfeldstraße
  • L130 Luschastraße
  • B110 Plöckenpassstraße, Ausweichen über die A2 möglich
  • B82 Seebergstraße, keine Ausweichmöglichkeiten
  • L108 Schaidasattel , keine Ausweichmöglichkeiten
  • B105 Mallnitzerstraße, der Verkehr wird wechselseitig angehalten

Soldaten im Einsatz

Der Seebergsattel ist auf slowenischer Seite wegen Unwetterereignissen gesperrt. Im gesundheitsbehördlichen Assistenzeinsatz befinden sich gegenwärtig im Bezirk Völkermarkt 20 Soldatinnen und Soldaten. Aufgrund der Unwetterereignisse wurde die Grenzkontrolle am Plöckenpass eingestellt. Die Polizeistreifen werden im Bezirk benötigt. Den Ass-Kräften wurde der Auftrag gegeben, vorerst einzurücken.

Schlagwörter:
Kommentare laden
ANZEIGE