fbpx

Zum Thema:

31.10.2020 - 11:56Mann (57) bei Baumschnitt­arbeiten von Leiter gestürzt30.10.2020 - 15:47Alkoholisierter PKW-Lenker über­sah Rad­fahrer28.10.2020 - 21:56Moped-Lenker (47) bei Unfall vom Fahrzeug geschleudert28.10.2020 - 21:50Motorrad-Lenker (18) fuhr gegen abbiegenden PKW
Aktuell - Kärnten
© pixabay

Arbeitsunfall

Beim Säubern der Dachrinne: 77-Jähriger fiel aus drei Metern Höhe

Spittal an der Drau – Heute Nachmittag wollte ein 77-jähriger Mann aus Millstatt seine Dachrinne säubern. Er fiel dabei ca. drei Meter von einer Leiter herab. Er wurde ins Krankenhaus gebracht.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (104 Wörter) | Änderung am 31.08.2020 - 19.17 Uhr

Am 31. August 2020 gegen 16.30 Uhr führte ein 77-jähriger Pensionist aus der Gemeinde Millstatt am See, Bez Spittal/Drau, an der Dachrinne seines Einfamilienhauses mit einer Bürste Reinigungsarbeiten durch. Dabei stand er auf einer vier Meter hohen Aluleiter. Im Zuge dieser Arbeiten geriet er mit der Leiter ins Wanken und stürzte aus ca. drei Meter Höhe auf die Wiese. Dabei erlitt er Verletzungen unbestimmten Grades. Er konnte sich noch selbstständig in sein Haus begeben und per Telefon die Rettung verständigen. Der Pensionist wurde nach Erstversorgung durch die Helfer des Roten Kreuzes Spittal/Drau in das Krankenhaus Spittal/Drau gebracht.

Kommentare laden
ANZEIGE