fbpx

Zum Thema:

31.10.2020 - 14:15Neue Corona-Maßnahmen: Erste Gastrobetriebe bereiten sich vor31.10.2020 - 13:06„Corona-Demo“ am Hauptplatz endete mit Festnahme30.10.2020 - 18:50Villachs Jugend tritt couragiert für den Klima­schutz ein30.10.2020 - 18:12Ab kommenden Montag wird ge­graben und asphaltiert
Leute - Villach
© KK

Lesefutter für den Herbst

Villacher schreibt ein Buch über „Liebe, Tod und andere Sorgen“

Villach – Mit „Liebe, Tod und andere Sorgen“ legt der Autor und Journalist i. R. Helmut Strauss erstmals eine Sammlung seiner Kurzgeschichten in Buchform vor. Entstanden sind die 20 Texte in den letzten fünf Jahren. Garniert werden sie mit ausgewählten Sinnsprüchen, die ebenfalls aus der Feder des gebürtigen Wieners und langjährigen Wahl-Villachers stammen.

 2 Minuten Lesezeit (272 Wörter) | Änderung am 01.09.2020 - 16.26 Uhr

In seinen literarischen Betrachtungen setzt sich Helmut Strauss mit den unterschiedlichen Facetten des menschlichen Lebens und der gesamten Bandbreite der Gefühle auseinander. Er tut dies auf heitere, sarkastische, aber auch melancholisch-traurige Weise. Eine augenzwinkernde „Hommage an Facebook“ darf dabei ebenso wenig fehlen wie die satirische „Kursoziologie für Anfänger“, in der er seine mitmenschlichen Erfahrungen während eines Reha-Aufenthalts humorvoll unter die Lupe nimmt.

Lustige Kurzgeschichten laden zum Lesen ein

In der Geschichte „Last Christmas“ wird der vorweihnachtliche Konsumrausch den Sorgen und Nöten von Menschen am Rande der Gesellschaft gegenübergestellt. Abgerundet wird das Buch mit dem in der Zeit nach dem Corona-Shutdown spielenden Psycho-Kurzkrimi „Der Friseurtermin“. Und allen Katzenfans sollten die „Geheimen Bekenntnisse eines Tyrannen“ zu denken geben.

Über den Autor

Mag. Helmut Strauss wurde 1964 in Wien geboren. Nach einem abgeschlossenen Studium der Geschichte, mit einer wirtschaftswissenschaftlichen Fächerkombination, war er viele Jahre als Journalist für zahlreiche Zeitschriften und Zeitungen in Österreich und Deutschland tätig. 2010 übersiedelte er der Liebe wegen nach Villach. Die Liebe ist gegangen, er ist geblieben. Ab 2015 gestaltete er Literaturlesungen in ganz Kärnten. Einige seiner Werke aus der Kurzgeschichtensammlung waren bereits sehr erfolgreich bei diesen Lesungen zu hören. Seit 2016 ist er Mitglied der Faschingsgilde Maria Gail.

Der erste von ihm verfasste Sketch war „YouTube im Seniorenheim“. Ferner wirkt er bei den Faschingssitzungen alljährlich im legendären Männerballett mit. Außerdem stand er bisher in Wien, Villach, Klagenfurt, Spittal und im Rosental bei unterschiedlichen Produktionen auf der Theaterbühne.„Liebe, Tod und andere Sorgen“ ist im Villacher Verlag SchriftStella erschienen und überallim Buchhandel bestellbar.

 

Schlagwörter:
Kommentare laden
ANZEIGE