fbpx

Zum Thema:

28.09.2020 - 16:23Klagenfurt NEOS-Kandidaten für Gemeinderats­wahl stellen sich vor28.09.2020 - 12:56Trotz Corona: Krämermarkt findet weiterhin statt28.09.2020 - 11:11Nach Unfall mit drei Autos: Stau in der Innenstadt28.09.2020 - 11:08Diesjährige BeSt Klagen­furt wurde ab­gesagt
Leute - Klagenfurt
© © EKH

Große Freude bei kleiner Segnung:

Strahlend neue Stationen im Elisabethinen-Krankenhaus

Klagenfurt – Mit der Eröffnung der Stationen 1A und 2A an der Abteilung für Innere Medizin wurde die erste Etappe der Sanierung der Allgemeinklassestationen im ElisabethinenKrankenhaus erfolgreich fertiggestellt. Insgesamt wurden sechs Patientenzimmer mit und zahlreiche Funktionsräume in der ersten Bauetappe kernsaniert.

 3 Minuten Lesezeit (451 Wörter) | Änderung am 01.09.2020 - 15.26 Uhr

Im Rahmen einer kleinen, feierlichen Segnung eröffneten Vertreter des Ordenskrankenhauses und der Kirche die renovierten Stationen im ersten und zweiten Stock offiziell. Das Elisabethinen-Krankenhaus Klagenfurt will für seine PatientInnen und MitarbeiterInnen zukunftsweisend sein. Vor diesem Hintergrund wurden an der Abteilung für Innere Medizin die Stationen 1A und 2 A umfangreich saniert.

Modern, freundlich und barrierefrei

Ein Drittel der Patientenzimmer an der Abteilung wurden bis zum Kern saniert, patientenfreundlich gestaltet, mit dem neuesten Stand der Technik ausgestattet sowie barrierefrei zugänglich gemacht. Entstanden sind helle, großzügige und moderne Räumlichkeiten die ausgelegt sind, um den verschiedenen Anforderungen einer internen Abteilung gerecht zu werden.

Michael Steiner Geschäftsführer am Elisabethinen-Krankenhaus Klagenfurt und Gesamtleiter des Krankenhauses der Barmherzigen Brüder St. Veit/Glan freut sich über das Ergebnis des Umbaus: „Die hohe Ausstattungsqualität bedeutet eine deutliche Verbesserung wichtiger Spitalsabläufe im Elisabethinen-Krankenhaus. Der Umbau ist uns gut gelungen und ich hoffe, dass die Station dazu beiträgt, den Heilungsprozess zu unterstützen.“ Er sieht die abgeschlossene Sanierung als wichtige Etappe – war doch die Baudurchführung in den vergangenen acht Monaten durch die Covid19 Situation und den Begleitmaßnahmen stark beeinflusst.

Wohlfühl-Atmosphäre und bestmögliche Behandlung

Zusätzlich zu den Patientenzimmern wurden die Versorgungszentren der Internen Stationen, die Schwesternstützpunkte und die Ärztezimmer neu konzipiert. „Das ElisabethinenKrankenhaus Klagenfurt will seine Patienten nicht nur medizinisch auf höchstem Niveau behandeln, sondern eine Umgebung schaffen, in der sich PatientInnen und MitarbeiterInnen wohlfühlen können“, so die Kaufmännische Direktorin Elke Haber. Die Baumaßnahmen wurden durch den Kärntner Gesundheitsfonds durch Investitionszuschüsse unterstützt. Krankenhauspfarrer Kurator Monsignore Leopold Silan segnete die umgebauten Stationen 1A und 2A, und freute sich, dass die Räumlichkeiten nun offiziell von den PatientInnen bezogen werden können.

ANZEIGE
Große Freude herrschte bei der kleinen Segnung.

Große Freude herrschte bei der kleinen Segnung. - © © EKH

Über die Abteilung für Innere Medizin

Die Abteilung für Innere Medizin am Elisabethinen-Krankenhaus in Klagenfurt verfügt insgesamt über 80 Betten. Jedes Jahr werden hier ca. 4.000 PatientInnen stationär betreut. Sie ist mit dem angeschlossenen Department für Akutgeriatrie und Remobilisation und den integrierten Fachambulanzen die größte Abteilung des Hauses. In Zusammenarbeit mit Fachspezialisten des Krankenhauses der Barmherzigen Brüder St. Veit/Glan und den zuweisenden ÄrztInnen werden alle Bereiche der Abteilung für Innere Medizin behandelt. Dieser Fachbereich befasst sich mit dem Aufbau, der Funktion und den Erkrankungen sämtlicher Organsysteme unseres Körpers. Dazu zählen die Vorbeugung, Diagnostik, Behandlung, Rehabilitation und Nachsorge von:

• Gesundheitsstörungen
• Erkrankungen der Atmungsorgane
• Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems
• Erkrankungen der Verdauungsorgane
• Erkrankungen der Nieren
• Erkrankungen des Gefäß- und Immunsystems und
• Erkrankungen des Stütz- und Bindegewebes

Kommentare laden
ANZEIGE