fbpx

Zum Thema:

19.09.2020 - 19:13Unfall vor Familien­haus: „Ich stehe immer noch unter Schock“17.09.2020 - 14:11Tödlicher Unfall: Villacherin überrollte 80-jährige Schwiegermutter17.09.2020 - 06:56Verletzt: Kind (11) bei Kollision mit PKW über Motor­haube geschleudert16.09.2020 - 20:54Motorrad kollidierte mit PKW: Biker verletzt
Aktuell - Kärnten
© FF Althofen

Auf Firmengelände

Vollbrand: Mit Pellets beladener LKW ging in Flammen auf

Althofen – Auf einem Firmengelände in Althofen geriet Donnerstagnacht, 3. Sept. 2020, ein mit Pellets beladender Tanksattelzug in Brand.

 1 Minuten Lesezeit (166 Wörter)

Um 23.43 Uhr heulten die Sirenen für die ortszuständige Feuerwehr Althofen sowie die umliegenden Feuerwehren Guttaring und Kappel am Krappfeld. Beim Eintreffen der ersten Feuerwehrkräfte im Industriepark Süd stand die LKW-Zugmaschine bereits in Vollbrand. Sofort wurde durch zwei Atemschutztrupps der FF Althofen ein Erstangriff mit zwei Löschleitungen vorgenommen. Die Wasserversorgung wurde durch Zubringerleitungen der Feuerwehren Guttaring und Kappel am Krappfeld sichergestellt.

Brand unter Kontrolle gebracht 

Rasch war der Brand unter Kontrolle. Ein Übergreifen der Flammen auf den voll beladenen Tanksattelanhänger wurde verhindert, ebenso eine Brandausbreitung auf angrenzende Gebäude. Um ein Wiederaufflammen zu verhindern und den Brand vollständig abzulöschen, wurde Löschschaum eingesetzt.

43 Mann im Einsatz

Althofens Feuerwehrkommandant und Einsatzleiter Johann Delsnig konnte nach zwei Stunde, um 01.43 Uhr, „Brand aus“ geben. Insgesamt standen 43 FF-Mitglieder mit 7 Fahrzeugen im Einsatz, verletzt wurde niemand. Die Zugmaschine wurde ein Raub der Flammen, der Sachschaden ist enorm. Die Brandursache ist Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen.

Kommentare laden
ANZEIGE