fbpx
Logo 5 Minuten

Zum Thema:

31.05.2021 - 09:52Mehrere Unfälle: Einsatzreicher Vormittag für Villacher Feuerwehren31.05.2021 - 08:12Rettungskräfte im Einsatz: Fahrzeug überschlug sich30.05.2021 - 16:57Schwer verletzt: Mountainbiker stürzt auf Beton30.05.2021 - 16:15Auto übersehen: 14-jähriger Rennradfahrer verletzt
Aktuell - Villach
SYMBOLFOTO © pixabay

Freizeitunfall

Kajakfahrer (57) prallte gegen Stein und wurde ins Wasser geschleudert

Obervellach/Villach – Beim Kajak fahren auf der Möll prallte ein 57-jähriger Mann gegen einen großen Stein und wurde ins Wasser geschleudert. Das Kajak trieb ohne Besatzung weiter flussabwärts. Der Mann konnte unverletzt gefunden werden. Er konnte aus eigener Kraft aus dem Wasser steigen. 

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (112 Wörter) | Änderung am 05.09.2020 - 16.21 Uhr

Ein 57 Jahre alter Mann aus Villach fuhr heute Vormittag mit seinem Wildwasserkajak auf der Möll von Obervellach kommend in Richtung Kolbnitz. Der Wassersportler prallte unterwegs gegen einen großen Stein und wurde deshalb aus dem Kajak geschleudert. Das Kajak trieb ohne Besatzung weiter flussabwärts. Weil mehrere Personen das herrenlose Kajak sichteten und befürchteten, dass es zu einem Unfall gekommen war, wurde die Polizei alarmiert.

Mann blieb unverletzt

Der Wassersportler selbst trieb etwa 15 Minuten flussabwärts im Wasser, ehe es ihm gelang aus eigener Kraft aus der Möll zu steigen. Er konnte schließlich von einer Polizeistreife gesichtet werden. Der Wassersportler blieb unverletzt, sein Kajak konnte ebenfalls geborgen werden.

Schlagwörter:
Startseite Neueste Beiträge

Info

Eilmeldungen Tarife & Werbung Datenschutzer­klärung Impressum

Regionen

Kärnten Villach Klagenfurt
Logo 5 Minuten

In #5min informiert durch den Tag.