fbpx

Zum Thema:

21.09.2020 - 22:05Unbekannte randalierten in Lagerhalle21.09.2020 - 19:27Forstwirt bei Arbeiten im Wald schwer verletzt21.09.2020 - 19:21Unbekannte brachen auf Autobahn in Baustellen­container ein21.09.2020 - 17:03Mehrere Einbrüche in Moosburger Firmen und einen Stall
Aktuell - Kärnten
Gestern Abend kam es zu zwei Unfällen, an denen Moped-Lenker beteiligt waren.
SYMBOLFOTO Gestern Abend kam es zu zwei Unfällen, an denen Moped-Lenker beteiligt waren. © Pixabay

Rettungshubschrauber im Einsatz:

Mehrere Personen nach Unfällen mit Mopeds schwer verletzt

Brückl/Glanegg – Gestern Abend kam es in Kärnten zu zwei Verkehrsunfällen, an denen Mopeds und Motorräder beteiligt waren. In beiden Fällen wurden die beteiligten Verkehrsteilnehmer schwer verletzt.

 1 Minuten Lesezeit (184 Wörter) | Änderung am 06.09.2020 - 08.18 Uhr

Drei Personen nach Überholmanöver verletzt

Ein 15-jähriger Kärntner aus dem Bezirk St. Veit an der Glan überholte am gestrigen Samstag, dem 5. September, abends, mit seinem Moped auf der Diexer Straße L 113 in der Gemeinde Brückl einen vor ihm fahrenden PKW. Dabei kam ihm ein Motorrad, gelenkt von einem 48 Jahre alten Feldkirchner entgegen. Der Bursche lenkte sein Moped deshalb nach links, konnte eine seitliche Streifung mit dem Motorrad aber nicht mehr verhindern und kam danach zu Sturz. Der Feldkirchner konnte vorerst einen Sturz noch vermeiden und stieß danach seitlich mit einem nachfolgenden Motorrad, gelenkt vom 39 Jahre alten Bruder des Burschen, zusammen. Bei dem Verkehrsunfall wurden alle drei Beteiligten schwer verletzt. Die Verletzten wurden vom Rettungshubschrauber C 11 in das UKH Klagenfurt, bzw. von der Rettung in das Klinikum Klagenfurt gebracht.

Mopedfahrer rutschte gegen Baum

Ein 14-jähriger Kärntner aus dem Bezirk Feldkirchen kam am gestrigen Samstag, dem 5. September, abends, mit seinem Moped auf einer Gemeindestraße in der Gemeinde Glanegg ins Rutschen und stieß gegen einen Baum. Er erlitt dabei eine schwere Verletzung und wurde in das Klinikum Klagenfurt gebracht.

Kommentare laden
ANZEIGE