fbpx

Zum Thema:

30.10.2020 - 12:36Feuerwehr: „Finan­zielle Mittel für Einsatz­fahrzeuge gestrichen“29.10.2020 - 07:10Große Suchaktion in Keutschach nahm ein gutes Ende28.10.2020 - 19:53Lausbuben drehten PKW kurzer­hand aufs Dach28.10.2020 - 17:43Gasaustritt: 24-Jähriger fand seinen Vater am Zimmer­boden
Aktuell - Kärnten
(c) FF Gmünd
(c) FF Gmünd © FF Gmünd

Feuerwehren im Einsatz

Wegen Starkregen: Mehrere Straßen überflutet

Krems/Trebesnig – Mehrere Feuerwehren wurden heute zum Einsatz alarmiert. Grund waren Überflutungen an mehreren Straßenabschnitten. 

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (109 Wörter)

Heute Nachmittag, 6. September, kam es in den Gemeinden Krems und Trebesing auf Grund von Starkregen an vier Straßenabschnitten zu Überflutungen. Die Straßen mussten von den Feuerwehren Eisentratten und Trebesing freigemacht und gesäubert werden. Bei den Überflutungen wurden keine Personen verletzt und es kam zu keinerlei Sachschäden an Wohnobjekten.

„Wasser drohte in Wohnhaus einzudringen“

„Aufgrund der starken Regenfälle drohte Wasser in ein Wohnhaus einzudringen. Weiters wurden sämtliche Bäche und Straßen im Gemeindegebiet kontrolliert und teilweise freigemacht“, heißt es seitens der Freiwilligen Feuerwehr Gmünd. Diese stand mit 30 Mann für ungefähr zwei Stunden im Einsatz.

Kommentare laden
ANZEIGE