fbpx

Zum Thema:

29.09.2020 - 13:04Küchenbrand kostet Pensionistin mehrere tausend Euro29.09.2020 - 07:47Tödlicher Unfall in Saag: Auto krachte gegen Betonwand28.09.2020 - 20:47LKW-Brand auf der Autobahn23.09.2020 - 06:13Unbekannte setzten Sitzgarnitur in Brand: 12 Mann im Einsatz
Aktuell - Kärnten
Am Sonntag wurde ein Mann aus einer verrauchten Wohnung in Völkendorf geborgen. Leider kam für ihn jede Hilfe zu spät.
Am Sonntag wurde ein Mann aus einer verrauchten Wohnung in Völkendorf geborgen. Leider kam für ihn jede Hilfe zu spät. © HFW Villach

Im Krankenhaus verstorben:

Tragödie: Mann kam nach Küchen­brand ums Leben

Villach – Große Trauer herrscht aktuell in Völkendorf nach dem Brand am vergangenen Sonntag. Die Feuerwehr fand einen leblosen Mann in einer Wohnung. Sofort wurde die Reanimation eingeleitet und der Villacher wurde ins Krankenhaus gebracht. Wie nun bekannt wurde, kam für den Mann aber leider jede Hilfe zu spät. 

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (114 Wörter) | Änderung am 08.09.2020 - 11.14 Uhr

Am Sonntag, dem 6. September, wurden die Feuerwehr-Einsatzkräfte zu einem Brand in einer Wohnung in Völkendorf alarmiert. Angebrannte Speisen waren der Auslöser des Brandes. Wie bereits am Sonntag berichtet wurde, wurde ein 78-jähriger Mann leblos aus der Wohnung geborgen. Möglicherweise versuchte er die Wohnung noch zu verlassen, dürfte dabei aber im Vorzimmer bewusstlos geworden sein. Er wurde vor Ort reanimiert, dem Notarzt übergeben und in das Landeskrankenhaus Villach gebracht.

Im Krankenhaus verstorben

Wie nun von der Polizei bestätigt wurde, ist der aus der Wohnung geborgene Mann leider im Krankenhaus verstorben. Zur Klärung der Todesursache wurde eine Obduktion angeordnet. Bei den Nachbarn des Verstorbenen ist die Trauer groß.

Kommentare laden
ANZEIGE