fbpx

Zum Thema:

13.04.2021 - 07:48A2: LKW blieben auf schnee­glatter Fahr­bahn hängen04.04.2021 - 12:37Geister­fahrer auf der A2: „Ich hatte große Angst um meine Familie!“03.04.2021 - 12:50Führerschein weg: Mann auf A2 mit 193 km/h erwischt02.04.2021 - 15:57Vier Personen bei Auffahr­unfall verletzt
UPDATE | Aktuell - Klagenfurt
© ÖA-Team BFKdo Klagenfurt Land

Auf Höhe einer Unterflurtrasse:

Feuerwehrein­satz: Auf­fahr­unfall auf der A2

Reigersdorf – Am Mittwoch, dem 9. September 2020, gegen 8.34 Uhr, wurden die Feuerwehren Ebenthal, Grafenstein und Poggersdorf zu einem Verkehrsunfall auf die A2 Südautobahn beim Portal Unterflurtrasse Reigersdorf alamiert.

 1 Minuten Lesezeit (186 Wörter) | Änderung am 09.09.2020 - 18.31 Uhr

Beim Eintreffen stellten die Kameraden fest, dass es sich um einen Auffahrunfall vor dem Portal der Unterflurtrasse handelte. Die Personen konnten ohne hydraulische Rettungsgeräte gemeinsam mit der Rettung aus den Fahrzeugen gerettet werden. Im Anschluss wurde die Fahrbahn gereinigt und die Feuerwehren konnten wieder einrücken.

#Update 18.30 Uhr: Notbremsassistent machte eine Vollbremsung

Gegen 8.25 Uhr fuhr eine 28-jährige Frau aus dem Bezirk Wolfsberg mit ihrem PKW auf der A2 Südautobahn in Fahrtrichtung Italien. Im Bereich der Unterflurtrasse Reigersdorf bremste sie ihr Fahrzeug wegen der Geschwindigkeitsbeschränkung auf 100 km/h zunächst leicht ab. Laut ihren Angaben setzte gleich darauf der Notbremsassistent ein und machte eine Vollbremsung.

Nachfolgender Lenker konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen

Der nachfolgende Lenker eines Wohnmobiles, ein 27-jähriger Vorarlberger, konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr dem PKW auf. Der 27-Jährige, dessen mitgefahrene, gleichaltrige, Freundin und die Lenkerin des PKW wurden bei dem Unfall unbestimmten Grades verletzt und von der Rettung in das UKH bzw. Klinikum Klagenfurt gebracht.

ANZEIGE
In Zusammenarbeit mit dem Roten Kreuz konnten die Kameraden die Personen aus den Fahrzeugen retten.

In Zusammenarbeit mit dem Roten Kreuz konnten die Kameraden die Personen aus den Fahrzeugen retten. - © ÖA-Team BFKdo Klagenfurt Land

ANZEIGE