fbpx

Zum Thema:

26.10.2020 - 10:43VSV-Auswärts­spiel gegen Bratislava ver­schoben26.10.2020 - 09:19Mega: Paradeiser­gasse ab Mittwoch wieder be­fahrbar25.10.2020 - 18:21Covid-19: Neue Fälle in Klagenfurter Pflegeheim25.10.2020 - 16:13Schauriges Horror Theater zu Halloween
Sport - Klagenfurt
EC-KAC vs. Bratislava Capitals
EC-KAC vs. Bratislava Capitals © EC-KAC/Pessentheiner

Nächster Erfolg:

EC KAC feiert 2:1-Sieg bei Test­spiel gegen Bratislava Capitals

Klagenfurt – Der EC-KAC konnte am Mittwochabend, dem 9. September 2020, auch sein drittes Vorbereitungsspiel gewinnen: Die Rotjacken setzten sich in einer intensiv geführten Partie gegen die neuen ICE Hockey League-Kollegen der Bratislava Capitals mit 2:1 durch.

 2 Minuten Lesezeit (336 Wörter) | Änderung am 10.09.2020 - 07.36 Uhr

Im ersten Abschnitt dieses Premierenduells zwischen dem EC-KAC und den Bratislava Capitals blieben Torchancen rar gesät. Erst Drittel zwei brachte dann eine ungleich größere Anzahl an Tormöglichkeiten auf beiden Seiten. Gleich die erste davon vermochte der EC-KAC zu nutzen: Nach guter Hintertor-Kombination spielte Nick Petersen knapp vor dem Gehäuse einen überraschenden Querpass, sodass der am langen Pfosten lauernde Rok Tičar einschießen konnte (21.).

Nächster Treffer im dritten Durchgang

Auch im dritten Durchgang gelang den Rotjacken ein früher Treffer: Nachdem Stefan Geier am Crease noch über ein Haudum-Zuspiel nach enger Torumrundung gewischt hatte, erhöhte Nick Petersen das Score im Powerplay, als er einen satten Schlagschuss von Rok Tičar, abgegeben vom rechten Flügel aus, in die kurze Ecke abfälschte (43.). Aber auch die Slowaken kamen nun  zu ihren Möglichkeiten: Einen Blueliner von Karol Sloboda fälschte Michael Kernberger so ab, dass die Scheibe durch die Beine Dahms rutschte (49.).

2:1-Sieg

Die Rotjacken verteidigten sich in der Folge geschickt und ließen keine nennenswerten Chancen der Gäste mehr zu. So ging der EC-KAC am Mittwochabend als verdienter 2:1-Sieger aus einem sehr intensiv geführten Testspiel gegen die Bratislava Capitals hervor.

Matikainen: „Eine starke und hingebungsvolle Partie“

Petri Matikainen, Head Coach EC-KAC: „Das war ein sehr physisch und intensiv geführtes Spiel, so haben wir Bratislava auch erwartet: Eine defensiv orientierte Mannschaft, die gutes Eishockey spielen kann. Ich bin ziemlich zufrieden damit, wie wir diese Aufgabe heute gelöst haben. Am Zug zum Tor müssen wir noch arbeiten, aber wir bekommen schon viel mehr Pucks dorthin, wo wir sie brauchen, als noch vor ein paar Tagen. Im Powerplay sind wir noch etwas zu statisch. Als Mannschaft haben wir heute eine starke und hingebungsvolle Partie abgeliefert, insgesamt ein gutes Spiel und ein positiver Abend für uns.“

Übersicht:

Tore EC-KAC:

  • Rok Tičar (20:57/Nick Petersen, Thomas Koch)
  • Nick Petersen (42:48/Rok Tičar, Blaž Gregorc/PP1)

Tor Bratislava Capitals:

  • Karol Sloboda (48:56/Michel Miklík, Brock Higgs/PP1)
Kommentare laden
ANZEIGE