fbpx

Zum Thema:

30.09.2020 - 18:06Klein, aber fein: Der Markt in Viktring30.09.2020 - 14:48Auch die Feuerwehr darf einmal Urlaub machen30.09.2020 - 13:5315 Jahre Kunstraum Lakeside: „Kunst ist Schokolade im Kopf“30.09.2020 - 13:36Wohnungsbrand in Wolfsberg: Mieter noch nicht mal eingezogen
Aktuell - Klagenfurt
© KK

Angebrannte Speisen

Verdacht auf Rauch­gas­vergiftung: Mann ins Krankenhaus eingeliefert

Klagenfurt – Heute Vormittag rückte die Berufsfeuerwehr Klagenfurt zu einem Einsatz nach Welzenegg aus. Dort retteten sie eine Person aus einer stark verrauchten Wohnung. Die Person wurde ins Krankenhaus gebracht.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (117 Wörter) | Änderung am 10.09.2020 - 11.40 Uhr

Vor kurzem heulten die Sirenen in Klagenfurt. Die Feuerwehr wurde zu einer Wohnung in Welzenegg, Bezirk Klagenfurt Stadt, gerufen. Dort mussten sie sich gewaltsam Zutritt zu der betroffenen Wohnung verschaffen. ,,Die Wohnung war stark verraucht und es befand sich eine Person darin“, so der Einsatzleiter der Feuerwehr Helmut Unterluggauer.

Die Person wurde den Rettungskräften übergeben

Die Feuerwehr fand angebrannte Speisen im Küchenbereich und beförderte die Person aus der Wohnung. ,,Wir haben die Person vor der Wohnung den Rettungskräften übergeben“, so der Einsatzleiter. Die Person wurde mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in Krankenhaus gebracht. Die Feuerwehr konnte unterdessen den Einsatz in der Wohnung erfolgreich beenden. Auch die FF St. Peter war im Einsatz.

 

Schlagwörter:
Kommentare laden
ANZEIGE