fbpx

Zum Thema:

28.09.2020 - 18:22Voll beladener Schotter-LKW umgekippt28.09.2020 - 17:28Unfall-Lenkerin durch verlorene Kennzeichen ausgeforscht28.09.2020 - 17:09Kärntner bei Sturz von Leiter tödlich verunglückt28.09.2020 - 11:11Nach Unfall mit drei Autos: Stau in der Innenstadt
Aktuell - Kärnten
SYMBOLFOTO © KK

Schwer verletzt:

Landwirt stürzte beim Reifen­wechseln durch Futter­luke

Metnitz – Beim Reifenwechsel stürzte ein 52-jähriger Landwirt am Dienstag durch eine Futterluke. In weiterer Folge stürzte er zwei Meter ab. Er wurde dabei schwer verletzt. 

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (92 Wörter)

Am Dienstag, dem 15. September 2020, gegen 10 Uhr, wechselte ein 52-jähriger Landwirt auf seinem Anwesen in der Gemeinde Metnitz die Zwillingsreifen seines Traktors. Dazu stellte er diesen im Wirtschaftsgebäude zwischen zwei offenen Futterluken ab.

Landwirt schwer verletzt

Beim Versuch einen Zwillingsreifen abzuziehen, fiel der Mann rückwärts durch eine der beiden Futterluken. In weiterer Folge stürzte er zwei Meter ab. Er wurde dabei schwer verletzt. Via Handy konnte er noch den Rettungsdienst verständigen. Nach medizinischer Erstversorgung wurde der 52-Jährige mit dem RD C11 ins UKH Klagenfurt eingeliefert.

 

Schlagwörter:
Kommentare laden
ANZEIGE