fbpx

Zum Thema:

23.09.2020 - 16:47Universität Klagen­furt setzt auf MN-Schutz im Hörsaal17.09.2020 - 19:26Super! VCÖ-Preis Öster­reich geht nach Kärnten18.03.2020 - 14:12Uni-Trinkwasser erneut ver­unreinigt11.03.2020 - 13:01Universität Klagen­furt sagt „Tag der offenen Tür“ ab
Aktuell - Kärnten
© Bettina Nikolic

Soziale Innovationen

Für ein besseres Leben im Alpen-Adria-Raum: Ideen­wettbewerb startet

Kärnten – Hast du eine Idee, die ein gesellschaftliches oder ökologisches Problem in der Alpen-Adria-Region löst? Das EU-Projekt „Social Impact for the Alps Adriatic Region (SIAA)” hat aktuell einen Ideenwettbewerb ausgeschrieben. Die Einreichfrist läuft bis 15. November 2020. 

 2 Minuten Lesezeit (307 Wörter)

Nachbarschaftshilfe professionell organisiert, das bietet der Verein „Dorfservice“ in 15 Gemeinden im Drau-, Möll-, Lieser- und Maltatal sowie im Lurnfeld und am Millstättersee an. Fahrtendienste, Begleitungen, Einkaufsservice sowie Besuchs- und kleine Hilfsdienste, die ein selbstständiges und sicheres Leben bei sinkender Nahversorgung gewährleisten – vor allem für Menschen mit eingeschränkter Mobilität gehören zum Portfolio von Dorfservice, das als sozialer Dienstleister die „Kraft aus dem Miteinander“ ins Zentrum rückt. Die Protagonist*innen des Dorfservice haben genauso wie „1 Piece Each“ ein Ziel: Gute Ideen für eine bessere Welt realisieren. Bei „1 Piece Each“ lautet die Grundidee: „Würde sich jeder Mensch täglich für 1 Stück weggeworfenen Müll verantwortlich fühlen, hätte dies großen Einfluss auf unsere Umwelt und Zukunft!“

Innovative Konzepte gesucht

Das „Dorfservice“ und „1 Piece Each Austria“ sind zwei soziale Innovationen, die in den letzten Jahren beim SIAA-Ideenwettbewerb ausgezeichnet wurden. Das Projekt ist nun erneut auf der Suche nach engagierten Ideen, die die Welt zu einem besseren Ort machen. Gesucht sind Konzepte, die einen Lösungsansatz für die Herausforderungen in den Bereichen Gesellschaft, Leben und/oder Umwelt bieten. Die besten Ideen haben die Möglichkeit am SIAA Lab! im Wert von 2.000 Euro teilzunehmen. Das SIAA-Team unterstützt die Teilnehmer*innen mit Feedback, Training Sessions, Zugang zu Netzwerken und Beratung bei den ersten Schritten in der Umsetzung. Der Wettbewerb läuft bis 15. November 2020. Am 8. Oktober 2020 findet ein Kick-Off-Event an der Universität Klagenfurt (z. 1.08 und z.1.09) statt.

Gemeinsam nach Lösungsansätzen suchen

Ziel des italienisch-österreichischen Interreg-Projekts „Social Impact fort he Alps-Adriatic Region“ ist es, gemeinsam mit öffentlichen Verwaltungen, Institutionen & Social Entrepreneuren Lösungen für die Herausforderungen im Alpen-Adria Raum zu entwickeln. Alle 4 Regionen (Kärnten, Südtirol, Friaul, Venetien) veranstalten Ideenwettbewerbe, um vor Ort Lösungsansätze mit sozialer Wirkung ausfindig zu machen.

Schlagwörter:
Kommentare laden
ANZEIGE