fbpx
Logo 5 Minuten

Zum Thema:

31.05.2021 - 19:18Kärntner Übungs­firmen über­zeugten im Junior-Landes­wett­bewerb31.05.2021 - 18:25Überraschung gelungen: 44 Promis gratulierten Kärntnerin zum Hochzeits­tag31.05.2021 - 11:36Lenker fuhr nach Unfall weiter: 15-jähriger Mopedfahrer verletzt31.05.2021 - 10:26Große Trauer um Villachs Kultur­preisträger Heinz Stritzl
Wirtschaft - Villach
Profi Michael Loderer weiß:
Profi Michael Loderer weiß: "Online sollte man größte Vorsicht beim Kauf von besonders aus Drittländern angebotenen Diamanten haben." © Montage: Wrussnig & Pixabay

Er rät zur Vorsicht:

Villacher Juwelier schlägt Alarm: Immer mehr Fäl­schungen im Online­handel

Villach – Der Villacher Juwelier Michael Loderer - er ist Sachverständiger der Firma Schützlhoffer - schlägt Alarm und rät zur Vorsicht: Der hohe Goldpreis verlockt immer mehr zum Betrug.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (118 Wörter)

Von Manfred Wrussnig. Zudem tauchen im Onlinehandel immer mehr gefälschte, weil synthetisch hergestellte Diamanten auf, die nur mehr von Fachleuten als Fälschungen erkannt werden können. Sogar beigelegte Zertifikate, welche die Echtheit der Waren bestätigen sollen, sind gefälscht.

Größte Vorsicht beim Diamantenkauf

„Es wird sehr professionell vorgegangen, Goldbarren, Philharmonikamünzen oder Vierfachdukaten sind besonders gut gefälscht“, erzählt Loderer aus Erfahrung. „Der Kern eines nur mit Gold platinierten Goldbarrens besteht aus Wolfram, die Fälschung ist selbst mit speziellen Prüfgeräten nicht erkennbar“, warnt er. Das Gleiche gilt auch für Dukaten und dem Philharmoniker. Online sollte man größte Vorsicht beim Kauf von besonders aus Drittländern angebotenen Diamanten haben.

Startseite Neueste Beiträge

Info

Eilmeldungen Tarife & Werbung Datenschutzer­klärung Impressum

Regionen

Kärnten Villach Klagenfurt
Logo 5 Minuten

In #5min informiert durch den Tag.