fbpx

Zum Thema:

18.04.2021 - 20:54Villacher Athleten überzeugten mit tollen Leistungen18.04.2021 - 18:26Liebesbetrug: Villacherin verlor tausende Euro an „amerikanischen Soldaten“17.04.2021 - 22:23„Nicht aufgeben“: Mit Secondhand-Laden durch die Krise17.04.2021 - 21:25Super: VSV krönte sich wieder zum Österreichischen Meister
Leute - Villach
© KK

Wiederverwerten statt wegwerfen

Cool: Startschuss für „Re-Use Box“ und „Re-Use Sack“

Villach – Super: Die Re-Use Initiative der Stadt Villach soll den Trend des Wiederverwertens stärken. Für Villacher gibt es deshalb bald sogenannte „Re-Use Boxen“ und „Re-Use Sacks“.

 2 Minuten Lesezeit (267 Wörter) | Änderung am 17.09.2020 - 09.26 Uhr

Unter Re-Use versteht man die Idee, ältere, aber noch funktionsfähige Gebrauchsgegenstände und Kleidung wiederzuverwerten und weiterzugeben, anstatt sie wegzuwerfen. Um dem Trend des Wiederverwertens gerecht zu werden, bündelt Nachhaltigkeitsreferentin Vizebürgermeisterin Irene Hochstetter-Lackner die Kräfte in einem neuen Netzwerk. Eine besonders wichtige Rolle spielen dabei „Re-Use Box“ und „Re-Use Sack“, deren Verteilung an die Villacherinnen und Villacher bald erfolgen wird. Näheres dazu in Kürze.

„Ein großer Schritt in die richtige Richtung“

Gemeinsam mit Partnerorganisationen ging die Stadt Villach in Sachen Re-Use einen großen Schritt weiter. Bereits im Mai wurde unter dem Motto „Wiederverwerten statt wegwerfen“ das Re-Use Netzwerk gegründet. Nun startet die Ausgabe der „Re-Use Box“ aus Karton und der nachhaltigen wiederverwendbar Re-Use Bags, die bei den Partnerbetrieben oder im ASZ abgeholt werden können.

So funktioniert die „Re-Use Box“

Diese werden für wiederverwendbare Kleinwaren verwendet. Die gesammelten Waren werden von den beteiligten Betrieben übernommen. Dann werden die Waren zur Wiederverwendung vorbereitet und in den Re-Use-Shops zu einem günstigen Preis angeboten. Die Ausgabe für die Boxen folgt ab sofort bei den Re-Use-Netzwerk Partnern sowie den städtischen Ausgabestellen (ASZ, Stadttankstelle, Bürgerservice).

Wer ist mit dabei?

Die Rückgabe der Box kann bei allen teilnehmenden Partnern erfolgen. Diese beliefern sich wiederum gegenseitig mit den jeweiligen Waren, die sie am Besten wiederverwerten können. Beteiligt am Re-Use Projekt sind ARGE Sozial, die Caritas, FAB Ausbildungsfit Villach, der Verein Revilla, und die „Soziele Betriebe Kärnten sowie die Villacher Saubermacher GmbH & Co KG. Die Abfallwirtschaft der Stadt Villach fungiert als Koordinationsstelle.

ANZEIGE