fbpx

Zum Thema:

19.10.2020 - 19:23JOSH Konzert auf 2021 verschoben19.10.2020 - 13:55Lehrperson am St. Martin Gymnasium infiziert: „Kein Grund zur Panik“19.10.2020 - 09:44„Freundin“ umarmte anderen: Rauferei in Betreuungs­stelle18.10.2020 - 19:23Ab November: Ein neuer Wahlarzt für Villach
UPDATE | Aktuell - Villach
SYMBOLFOTO © KK

45 Personen getestet:

Zwei weitere Covid-19 In­fektionen an der HAK-Villach

Villach – Wie am heutigen 17. September 2020 bekannt wurde, sind zwei weitere Lehrpersonen der HAK Villach infiziert. Außerdem sind nun zwei Klassen in Quarantäne.

 1 Minuten Lesezeit (209 Wörter) | Änderung am 17.09.2020 - 19.56 Uhr

Wie der Landespressedienst am Donnerstag, dem 17. September 2020, bekannt gab, wurden zwei weitere Lehrpersonen der HAK Villach positiv auf Covid-19 getestet. 45 weitere Personen wurden heute, Donnerstag, getestet.

#Update 17.15 Uhr: Zwei Lehrkräfte haben unterrichtet

Eine Lehrerin, sie war Kontaktperson der Kategorie 1, hatte sich bereits in häuslicher Quarantäne befunden. Sie zeigte Symptome – ihr gleichzeitig getesteter Ehemann ist ebenfalls an Corona erkrankt. Gegenüber 5 Minuten bestätigte der Landespressesprecher Gerd Kurath, dass zwei der infizierten Lehrpersonen zuvor noch zwei Tage lang unterrichtet haben. Beide – eine Lehrerin und ein Lehrer – wurden aufgrund ihrer Symptome getestet. Sie sind ebenfalls am Coronavirus erkrankt und befinden sich in häuslicher Absonderung. „Im Rahmen des Contact Tracings wird auch ermittelt werden, welche Schülerinnen und Schüler in Kontakt mit den beiden Lehrpersonen standen“, so Kurath. Es werde das übliche Vorgehen angewandt. Die beiden Klassen, welche in Kontakt mit den infizierten Lehrpersonen standen, müssen vorerst in Quarantäne. Die Schülerinnen und Schüler werden via Distance learning unterrichtet. Das ist das Ergebnis einer Besprechung heute Abend.

Abends fällt Entscheidung über weiteren Schulbetrieb

Insgesamt sind damit sechs Lehrkräfte der HAK Villach und ein Familienmitglied infiziert. Weitere Kontaktpersonen werden derzeit erhoben. Bei den heutigen präventiven Umgebungsuntersuchungen wurden insgesamt 45 Personen getestet.

Schlagwörter:
Kommentare laden
ANZEIGE