fbpx

Zum Thema:

24.01.2021 - 07:11Sie klopften wegen Lärm und bekamen statt Ruhe, Schläge ins Gesicht21.01.2021 - 13:22Super: Pörtschach bekommt moderne Bahnunterführung15.01.2021 - 11:03Rauchentwicklung bei Lok: Personenzug evakuiert14.01.2021 - 18:12Frau biss Postbotin in den Arm und übergoss sie mit heißem Kaffee
Aktuell - Kärnten
© Landespolizeidirektion Kärnten

Zeugen gesucht

Mann während Zugfahrt attackiert: Polizei sucht nach Tätern

Villach/St. Veit – Zwei Frauen waren gestern Abend ohne Maske in einem Zug unterwegs und entfernten Informationssticker. Ein 48-jähriger Mann sprach die beiden an, um weitere Beschädigungen zu verhindern. Daraufhin mischten sich zwei Männer ein und attackierten den 48-Jährigen. Durch Ermittlungen konnten mittlerweile Personenbeschreibungen erhoben werden. Zeugen werden weiterhin gesucht. 

 3 Minuten Lesezeit (386 Wörter) | Änderung am 19.09.2020 - 12.20 Uhr

Wie bereits berichtet fuhr ein 48-jähriger Mann aus St. Veit/Glan am 16. September mit dem Zug von Villach nach St. Veit/Glan. Im Zug hielten sich auch zwei unbekannte Frauen auf, welche keine Schutzmaske trugen und sich laut und auffällig verhielten. Als die beiden Frauen begannen im Zug angebrachte Informationssticker zu entfernen sprach der 48-Jährige die Frauen an, um weitere Beschädigungen zu verhindern.

Unbekannte verletzten den 48-Jährigen

In diesem Moment mischten sich auch zwei unbekannte Männer in das Gespräch ein und verhielten sich äußerst aggressiv gegenüber dem 48-Jährigen, der sich daraufhin zurückzog. Die beiden Männer gingen ihm jedoch nach und verletzten ihn mit Faustschlägen und fügten ihm Kratz- und Schürfwunden im Oberkörperbereich zu. Des Weiteren entrissen sie ihm seinen mitgeführten Rucksack. Ob der Rucksack aus dem Zug geworfen oder mitgenommen wurde ist nicht bekannt.

Ermittlungen laufen, Zeugen gesucht

Zu diesem Vorfall konnten auf Grund der laufenden Erhebungen folgende Personenbeschreibungen erhoben werden:

Beschreibung der beiden Frauen

Die beiden Frauen sind zwischen 18 und 25 Jahre alt, ca. 165 cm groß, haben beide langes, schwarzes Haar, trugen schwarze Leggins. Eine der beiden trug ein kurzärmeliges, weißes Oberteil (Bluse), die Zweite ein schwarzes Oberteil und eine dunkelblaue Nike sportjacke mit breitem, weißem Querstreifen über die Brust und im Bereich Oberärmel.

Männlicher Täter 1

Ca. 170 cm groß, rotblonden Vollbart, kräftigere Statur, zwischen 25 und 30 Jahre alt, sprach deutschen Dialekt. Bekleidet mit kurzer, roter Hose, hellgrünem Poloshirt mit dunkelgrünen Querstreifen und Aufschrift „MERCER“, schwarze Schildkappe, schwarze Sportschuhe, hatte goldfarbene Armbanduhr, goldfarbene Armketten und Ringe an der rechten Hand.

Männlicher Täter 2

Ca 180 cm groß, kurzes, schwarzes Haar, beide Seiten hoch geschoren, zwischen 25 und 25 Jahre, Tätowierungen an den Armen: Am linken Unterarm an der Außenseite ein langegezogenes Muster über den gesamten Armrücken, am rechten Unterarm an der Innenseite. Tätowierungen auch am linken Oberarm. Narben an der Wange, Backenknochen links. Weißes T-Shirt, dunkelblaue Trainingsjacke (am Bild nicht zu sehen, später angezogen), blaue kurze Hose, weiße Sportsocken, blaue Sportschuhe, goldfarbene Armkette an der linken Hand. Ebenfalls deutscher Dialekt.

Weitere Hinweise bitte an die Polizeiinspektion St.Veit/Glan unter der Telefonnummer 059133-2120.

ANZEIGE