fbpx

Zum Thema:

19.10.2020 - 23:32Der Dienstag bringt eine sonnige Über­raschung19.10.2020 - 20:38LKW kippte um: Beifahrer (50) verletzt19.10.2020 - 20:04Kärnten: Neue Maßnahmen und Fallzahlen im Überblick19.10.2020 - 16:22Covid-19: Großer Ärger um „ver­schwundene Tests und Wartezeiten“
Leute - Kärnten
Debatte
Tausende Tuning-Fans haben sich in der Region rund um den Faaker- und Wörthersee versammelt.
Tausende Tuning-Fans haben sich in der Region rund um den Faaker- und Wörthersee versammelt. © KK

Was ist eure Meinung dazu?

GTI-Nachtreffen: Die Hass­liebe rund um den Faaker- und Wörther­see

Region Faaker See & Wörthersee – "Ein bisschen Spaß" oder ein "unkontrolliertes Treiben": Es ist wohl die Hassliebe der Region rund um den Faaker- und Wörthersee. Die einen lieben die GTI, die anderen sind froh, wenn wieder Ruhe einkehrt.

 5 Minuten Lesezeit (684 Wörter) | Änderung am 19.09.2020 - 22.12 Uhr

Tausende Tuning-Fans haben sich diese Woche in der Region rund um den Faaker- und Wörthersee versammelt, um ihre GTI zur Schau zu stellen. 5 Minuten hat berichtet. Daraufhin haben uns zahlreiche Leserinnen und Leser ihre Meinung rund um das inoffizielle GTI-Nachtreffen geschickt.

Leserbrief 1: 'Die jungen Leute haben Spaß'

Ich wohne bei einer Freundin in der Nähe [von Camping Arneitz am Faaker See]. Ich bin sehr empfindlich, aber kann mich nicht über übermäßigen Lärm beschweren. Die jungen Leute haben Spaß und sind nicht so unzivilisiert, wie sie gerne dargestellt werden. Sie bringen auch Geld für die Region. Lasst doch den Jungen ein bisschen Spaß […]. Ich liebe die Jugend. Sie hält frisch. [Wir waren] ja auch mal jung. Bitte vergesst das nicht. […].

ANZEIGE
Leserin: „Ich kann mich nicht über übermäßigen Lärm beschweren.“

Leserin: „Ich kann mich nicht über übermäßigen Lärm beschweren.“ - © KK

Leserbrief 2: 'Auto-Fans gröllen bei Fehlzündungen, Gummi und Raserei'

Ich wende mich als Anrainer am Hafnersee in der Gemeinde Keutschach am See an Sie. […] Durch die Schließung des Parkplatzes Arneitz verlagerte sich die Lärm- und Umweltbelastung [am heutigen Freitag] [nach] Plescherken […]. Es gibt keinerlei Regelung zur Corona-Pandemie und Sicherheitsabstände sowie MNS-Masken kennen die Teilnehmer gar nicht. Es wird aktuell noch immer ausgelassen am Straßenrand Party gemacht und die Auto-Fans gröllen bei durchgeführten Fehlzündungen, Gummi und Raserei. […]

[…] Anrainer [können] an dem erwähnten Hotspot kein Auge zu machen und [werden] bereits von in der Früh bis in [die] Nachtstunden mit dem Lärm und Gestank belästigt. [Sie sind] verzweifelt und fühlen sich von den zuständigen Stellen im Stich gelassen. Unser Herr Bürgermeister Karl Dovjak, mit dem ich bereits die letzten beide Tage Kontakt zu diesem Thema [hatte], engagiert sich sehr, um die Weiterleitung sämtlicher Meldungen an die zuständigen Stellen, da die Gemeinde Keutschach keine Zuständigkeit auf den Landesstraßen habe. Daher liegt es an der Bezirkshauptmannschaft die notwendigen Erlasse für die polizeilichen Maßnahmen vorzugeben. Während sich nun unsere öffentlichen Stellen um die Zuständigkeit „streiten“, dürfen die Auto-Fans ihr gesetzloses Treiben weiterführen, ohne Rücksicht auf Nachtruhe, Lärmverordnung oder gar die StVO! […]

Seitens der BH Villach wurden einige Maßnahmen und Regelungen erlassen, [was] durchaus ein guter Anfang ist. Dennoch kann es nicht sein, dass Auto-Fans sich selbst ein Treffen organisieren und dann ohne Reglementierung Straßen als Renn- und Teststrecken bzw. Partymeile verwenden, sodass die Anrainer keine ruhige Minute mehr haben und regelrecht terrorisiert werden. […]

ANZEIGE
Leser: „Es wird aktuell noch immer ausgelassen am Straßenrand Party gemacht.“

Leser: „Es wird aktuell noch immer ausgelassen am Straßenrand Party gemacht.“ - © 5min.at

Leserbrief 3: 'Puppe, lach doch mal'

Ich wohne direkt an der Alpenstraße und werde den [ganzen] Tag bereits von den GTI-Fahrern [belästigt]. Die Geschwindigkeitsbeschränkung von 30 [km/h] wird mit ca. 100 [km/h] überzogen, wenn sich nicht gerade ein Stau bildet, der so weit reicht, dass Anrainer nicht mal mehr zu ihren Wohnungen [oder] Häusern kommen. Es wird [in einer Tour] gehupt, meine Einfahrt ist sowieso blockiert und ich komme weder rein noch raus. Die Polizei wurde […] bereits kontaktiert und regelt die Situation angeblich von oben. […] [Es ist] bei Tag eine Zumutung und nicht erst ab 19 [Uhr], wenn keine Maut mehr verlangt wird […]. Als ich vorhin zu Fuß mit dem Hund rausging, wurde ich von mindestens fünf Autos angehupt und es kamen blöde Kommentare wie ‚Puppe, lach doch mal‘. Also nicht [gerade] die nettesten Gäste, die GTI-Fahrer

ANZEIGE
Leserin: „Anrainer kommen nicht mal mehr zu ihren Wohnungen.“

Leserin: „Anrainer kommen nicht mal mehr zu ihren Wohnungen.“ - © Leserin

Was sagt ihr dazu?

Auch eure Meinung interessiert uns. Freut ihr euch darüber, dass die Tuning-Fans nach Kärnten gekommen sind, um ihre Fahrzeuge zur Schau zu stellen? Seid ihr froh, wenn in den nächsten Tagen wieder Ruhe in der Region rund um den Faaker- und Wörthersee einkehrt? Oder ist es euch einerlei, ob die GTI-Fahrer da sind, oder nicht? Teilt uns eure Meinung in den Kommentaren auf Facebook mit. Wir sind gespannt.

Schlagwörter:
Kommentare laden
ANZEIGE