fbpx

Zum Thema:

29.10.2020 - 07:10Große Suchaktion in Keutschach nahm ein gutes Ende28.10.2020 - 19:53Lausbuben drehten PKW kurzer­hand aufs Dach28.10.2020 - 17:43Gasaustritt: 24-Jähriger fand seinen Vater am Zimmer­boden28.10.2020 - 10:23Ein echter Held: Mann rettete Nach­bar aus stark ver­rauchter Wohnung
Aktuell - Kärnten
SYMBOLFOTO © FF Rosegg

Kameraden im Einsatz:

Küchenbrand: Feld­kirchnerin ver­gaß Topf am Herd

Feldkirchen – In einem Wohnhaus in Feldkirchen kam es am Samstag zu einem Brand. Eine 55-jährige Feldkirchnerin hatte einen Topf mit Fleisch zum Erhitzen auf den Küchenherd und in der Folge das Haus verlassen. Im Einsatz standen die FF St. Martin und die FF Feldkirchen.

 1 Minuten Lesezeit (120 Wörter)

Am Samstag, dem 19. September 2020, um 14.30 Uhr, stellte eine 55-jährige Feldkirchnerin in ihrem Wohnhaus einen Topf mit Fleisch zum Erhitzen auf den Küchenherd und verließ das Haus. Gegen 15.10 Uhr bemerkte sie Rauch im Bereich des Hauses und lief in die Küche. Sie erfasste den brennenden Topf und brachte ihn ins Freie.

Gatte versuchte Feuer mit Gartenschlauch zu löschen

In der Folge versuchte der 58-jährige Ehemann den in Brand stehenden Dunstabzug mit dem Gartenschlauch zu löschen. Letztendlich konnte der Brand von den FF St. Martin und Feldkirchen gelöscht werden. Sie standen mit 20 Kräften und drei Fahrzeugen im Einsatz. An der Kücheneinrichtung entstand erheblicher Sachschaden. Die Höhe kann noch nicht beziffert werden.

 

Kommentare laden
ANZEIGE