fbpx

Zum Thema:

24.10.2020 - 12:22Liebesschloss-Skulptur lockt Promis an den Faaker See12.10.2020 - 11:48Klinikum-Patient ab­gängig: Polizei bittet um Hinweise06.10.2020 - 17:51Traurige Gewiss­heit: Ab­gängiger (93) in der Drau er­trunken06.10.2020 - 07:47Rettungs­hündin „Maily“ fand ver­missten Pflege­heimbewohner
Aktuell - Villach
SYMBOLFOTO © ÖWR Faak

ÖWR im Einsatz:

Fischer schlug Alarm: Such­aktion am Faaker See

Faaker See – Die ÖWR Faaker See rückte am Samstag, dem 19. September 2020, zu einem Sucheinsatz aus.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (107 Wörter) | Änderung am 20.09.2020 - 11.14 Uhr

„Ein Fischer hatte Alarm geschlagen, nachdem er eine Schwimmerin aus den Augen verloren hatte“, berichtet Daniel Fleischhacker von der ÖWR. Darauhin rückte die ÖWR Faaker See zum Einsatz aus. Seitens der Wasserrettung wurden die gesamten Stützpunkte der Region Ossiacher See alarmiert,  daher waren auch die ÖWR-Einsatzstellen Sattendorf, Villach, Wernberg und Hermagor mit Rettungsschwimmern und Tauchern im Einsatz. „Im Zuge einer Suchaktion konnte die vermisste Person wohlbehütet an Land aufgefunden werden“, so Fleischhacker. Auch die BF Klagenfurt, die FF Drobollach, die FF Faak am See, die HFW Villach, die FF KLFV Sonderdienste, die FF St. Niklas, die FF Velden und die FF Waiern wurden alarmiert.

Kommentare laden
ANZEIGE