fbpx

Zum Thema:

16.01.2021 - 17:35Auffahrunfall mit vier Fahrzeugen forderte einen Verletzten16.01.2021 - 14:56Verkehrsunfall nach Wildwechsel: Fahrer im Krankenhaus13.01.2021 - 15:33Baum touchiert: Vater und Sohn bei Ausweich­manöver verletzt12.01.2021 - 12:19Pribelsdorf: LKW kollidierte mit einem Regional­zug
Aktuell - Kärnten
© Leser

Stau auf der Turracher Höhe

Motorradfahrer nach Kollision mit PKW in kritischem Zustand

Ebene Reichenau – Heute Nachmittag ereignete sich ein schwerer Unfall auf der B95. Wir haben bereits über den Stau berichtet, der sich danach gebildet hat. Nun gibt es weitere Informationen zum Unfall selbst. Ein Motorradfahrer kollidierte frontal mit einem PKW. Er wurde dabei schwer verletzt und wird nun auf der Intensiv-Station behandelt. 

 1 Minuten Lesezeit (122 Wörter) | Änderung am 20.09.2020 - 20.19 Uhr

Der 59-jährige Wiener fuhr von der Turrach mit den Motorrad bergabwärts. In einer Rechtskurve kam er von seiner Fahrspur ab und krachte Frontal in den Gegenverkehr. Laut den Kollegen des Mannes war der Unfall ein Selbstverschulden.

PKW-Lenker leistete erste Hilfe

Der Mann in dem PKW, in das der Motorradlenker gekracht war, war Arzt. Er leistete sofort erste Hilfe. „Weiteres waren die FF Ebene Reichenau und die FF Patergassen, sowie die Johanniter und eine weitere private Ärztin vor Ort“, erklärt ein Polizeibeamter der PI Patergassen. Der schwer verletzte Mann wurde mit dem Hubschrauber ins Klinikum Klagenfurt eingeliefert. „Sein Zustand ist kritisch. Es war ein wirklicher schwerer Unfall“, so der Beamte. Die B95 war nach dem Unfall rund eineinhalb Stunden gesperrt.

Schlagwörter:
ANZEIGE