fbpx

Zum Thema:

20.10.2020 - 08:55Bad Bleiberg: Erste Frau in der Geschichte bekommt Ehrenring18.10.2020 - 19:23Ab November: Ein neuer Wahlarzt für Villach16.10.2020 - 08:25Radrennen: Umleitungen von Bus-Linien14.10.2020 - 13:05Insolvenz­antrag gestellt: Klagenfurter Arzt verschuldet
Aktuell - Kärnten
SYMBOLFOTO © KK

Sie blieb bewusstlos liegen

Der Fahrer sah sie nicht: 72-Jährige wird bei der Halte­stelle von Bus angefahren

Obervellach – Heute Nachmittag kam es zu einem Unfall bei dem eine Frau von einem Bus zu Boden gestoßen wurde

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (93 Wörter) | Änderung am 21.09.2020 - 06.59 Uhr

Am 20. September um 16.25 Uhr stieg eine 72-jährige Pensionistin aus dem Bezirk Spittal/Drau bei einer Haltestellte in Oberverllach aus einem Linienbus aus und ging in Richtung Heck des Busses. Der Lenker wollte den Bus wenden, fuhr los und schlug stark nach links ein, wobei der Bus die Frau noch mit dem Heck erfasste und diese zu Boden gestoßen wurde. Die Pensionistin erlitt Verletzungen unbestimmten Grades und blieb bewusstlos liegen. Ein zufällig vorbeikommender Arzt und ein Notfallsanitäter leisteten Erste Hilfe.  Die Frau wurde vom RH RK 1 ins Klinikum Klagenfurt geflogen.

Schlagwörter:
Kommentare laden
ANZEIGE