fbpx

Zum Thema:

16.01.2021 - 17:35Auffahrunfall mit vier Fahrzeugen forderte einen Verletzten16.01.2021 - 14:56Verkehrsunfall nach Wildwechsel: Fahrer im Krankenhaus13.01.2021 - 15:33Baum touchiert: Vater und Sohn bei Ausweich­manöver verletzt12.01.2021 - 12:19Pribelsdorf: LKW kollidierte mit einem Regional­zug
Aktuell - Villach
© FF Arnoldstein

Staubildung in beide Richtungen:

Verunfalltes Fahrzeug stand auf Gailtal­zubringer

Arnoldstein – Heute Nachmittag stand ein verunfalltes Fahrzeug auf der B111 Gailtal Bundesstraße, Gailtalzubringer, mittig auf der Fahrbahn. In beiden Richtungen kam es zu Verzögerungen.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (110 Wörter) | Änderung am 21.09.2020 - 18.09 Uhr

Die Feuerwehren Arnoldstein und Feistritz/Gail wurden am heutigen Montag, dem 21. September, um
16.05 Uhr zu Sicherungsarbeiten nach einem Verkehrsunfall auf die B111, dem sogenannten Gailtalzubringer, alarmiert. Beide Wehren waren mit 22 Mann und 3 Fahrzeugen im Einsatz, wobei sich die Feuerwehrarbeit auf die Bergung der verunfallten Fahrzeuge, dem Binden von auslaufenden Betriebsmitteln, dem Reinigen der Fahrbahn sowie dem Abklemmen der Fahrzeugbatterie beschränkte.

Keine Personen verletzt

Eine Fahrzeuglenkerin übersah aus unbekannter Ursache, einen vor ihr fahrenden Pritschenwagen und fuhr auf ihn heckseitig auf. Alle Beteiligten kamen mit großem Schrecken davon und konnten unverletzt ihre Fahrzeuge verlassen. Nach etwa einer Stunde meldeten die Feuerwehren ihre Einsatzbereitschaft an die LAWZ wieder zurück.

ANZEIGE