fbpx

Zum Thema:

23.10.2020 - 11:41Landwirt von kämpfenden Kühen gegen Zaun gestoßen23.10.2020 - 07:33Überfall auf Tankstelle: Polizei sucht nach dem Täter23.10.2020 - 07:17Polizisten fanden Cannabis bei Zugreisendem19.10.2020 - 12:31Von Leiter gefallen: Arbeits­unfall in Klagenfurter Firma
Aktuell - Kärnten
Ein verspannter Baum traf den Forstwirten am Oberschenkel und verletzte ihn schwer.
SYMBOLFOTO Ein verspannter Baum traf den Forstwirten am Oberschenkel und verletzte ihn schwer. © pixabay

Von Baum am Oberschenkel getroffen:

Forstwirt bei Arbeiten im Wald schwer verletzt

Kötschach-Mauthen – Am heutigen Montag, dem 21. September, war gegen 16.00 Uhr ein im Forst ausgebildeter und versierter 52-jähriger Forst- und Landwirt aus dem Bezirk Hermagor im Bereich des Lammerbaches mit Schnitt- und Aufräumarbeiten nach dem letzten Unwetter beschäftigt. Dabei kam es zu einem Unfall.

 1 Minuten Lesezeit (124 Wörter)

Der 52-Jährige war mit Forstarbeiten auf einer Seehöhe von ca. 1.250 Metern in der Gemeinde Kötschach-Mauthen beschäftigt. Er wollte einen durch das letzte Unwetter umgestürzten Fichtenbaum, im Durchmesser von ca. 50 cm, in der Nähe der Wurzel am Stamm abtrennen. Dabei schlug der verspannte Baum nach dem Trennschnitt gegen den Oberschenkel des Forstwirtes und fügte ihm schwere Verletzungen zu. Er war alleine und konnte mittels Handy einen Baggerfahrer in der Nähe verständigen. Dieser leitete die Rettungskette ein.

Mittels Tau geborgen

Der Verletzte wurde vom Team des NAH C7 erstversorgt und mittels Taubergung aus dem unwegsamen Gelände geborgen. In der Folge wurde er ins BKH Lienz geflogen. Im Einsatz stand die FF und der Bergrettungsdienst Kötschach-Mauthen.

Kommentare laden
ANZEIGE