fbpx

Zum Thema:

20.10.2020 - 20:02Neuverschul­dung mit 401 Millionen Euro einge­preist20.10.2020 - 19:44Kärnten-Über­blick: 1.551 jemals positiv ge­testete Personen20.10.2020 - 16:28Super! Kärnten stockt bei den Pflege­plätzen auf20.10.2020 - 15:01Fallzahlen zeigen: Kärnten hat am wenigsten Neu­infektionen
Aktuell - Kärnten
SYMBOLFOTO © Bettina Nikolic

Arbeitsunfall

Mit der Hand in die Bohrmaschine: Zwei Finger abgetrennt

Feldkirchen – Heute Vormittag ereignete sich ein Unfall in Feldkirchen, bei dem ein 56-jähriger Mann verletzt wurde. Er wurde ins Klinikum Klagenfurt gebracht.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (56 Wörter)

Ein 56-jähriger Mann aus dem Bezirk Feldkirchen führte am 22. September, vormittags, Arbeiten mit einer Bohrmaschine an der Fassade eines Hauses in Feldkirchen durch. Dabei verfing sich der Arbeitshandschuh in den rotierenden Bohrer, wodurch zwei Finger hineingezogen und teilweise abgetrennt wurden. Der Mann wurde nach der Erstversorgung von der Rettung in das Klinikum Klagenfurt gebracht.

 

Kommentare laden
ANZEIGE