fbpx

Zum Thema:

22.10.2020 - 15:10Mehrere positive Coronfälle beim EC-KAC22.10.2020 - 09:1290-jährige Corona-Patientin mit Vor­erkrankungen ver­storben21.10.2020 - 21:08Coronalage in Kärnten: Aktuelle Infos im Überblick21.10.2020 - 17:34Zwei Kindergärten in Wolfsberg wegen Coronafällen der­zeit geschlossen
Aktuell - Klagenfurt
SYMBOLFOTO © pixabay

Spieler infiziert

Drei „Wörthersee-Löwen“ positiv auf Corona getestet

Klagenfurt – 18 Corona-Neuinfektionen wurden am Donnerstagnachmittag, 24. September, vom Land Kärnten gemeldet. Auch drei Volleyball-Spieler der Wörther-See-Löwen wurden positiv getestet. 

 1 Minuten Lesezeit (139 Wörter)

Nachdem am Donnerstagnachmittag wieder 18 Corona-Neuinfektionen gemeldet wurden, gibt es in Kärnten derzeit nun 130 positive Coronafälle. Von den Neuinfektionen betroffen sind die Bezirke Klagenfurt-Stadt (5), St. Veit (4), Villach-Land (3), Klagenfurt-Land (2), Feldkirchen(2),  Wolfsberg (1) und Spittal (1).

Drei Spieler positiv getestet

Wie der ORF kürzlich berichtete, hat Corona nun auch die Volleyball-Bundesliga erreicht. Drei Spieler der „Wörthersee-Löwen“ sind demnach positiv auf das Virus getestet worden. Die Spieler befinden sich in Quarantäne. Das Training für die gesamte Mannschaft wurde vorübergehend eingestellt. Das bevorstehende Spiel zwischen den Wörther-See-Löwen Klagenfurt und dem TSV Hartberg wurde aufgrund der drei positiven Testergebnisse abgesagt.

Abgeordneter in Quarantäne

Christian Leyroutz, stellvertretende Klubobmann der FPÖ im Kärntner Landtag, befindet sich derzeit in Quarantäne. Er hatte Kontakt zu einer positiv auf Corona getesteten Person. Ein erster Test fiel bereits negativ aus.

Kommentare laden
ANZEIGE