fbpx

Zum Thema:

25.10.2020 - 20:36Covid-19: Diskussion nach Polizeieinsatz in Langauen25.10.2020 - 18:35Villacher Hauptplatz: Das Herzstück der Draustadt25.10.2020 - 17:00Waldorfschule Villach lädt zum Infoabend ein25.10.2020 - 11:00Gewinnspiel: Schlemme für 100 Euro in der Pizzeria Dobner
Aktuell - Villach
© 5Min

Festnahme

Mann beschimpfte Passanten am Bahnhof: Polizei musste eingreifen

Villach – Weil ein 56-jähriger Mann mehrere Passanten beschimpfte und sie daran hinderte, den Eingang zu benutzen, schritt die Polizei ein. Auch gegenüber den Beamten verhielt sich der Mann aggressiv. Er wurde vorläufig festgenommen. 

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (91 Wörter)

Am Abend des 25. September beschimpfte ein 56-jähriger Mann vor dem Bahnhofsgebäude in Villach mehrere Passanten und die Mitarbeiter der Bahnhofsecurity. Passanten konnten durch dieses Verhalten das Bahnhofsgebäude nicht betreten und mussten einen anderen Eingang wählen.

Mann festgenommen

Bei Eintreffen der verständigten Polizisten, beschimpfte er diese ebenfalls und nahm auch eine Kampfstellung ein. Der Mann wurde abgemahnt und aufgefordert sein Verhalten einzustellen. Als er sein störendes Verhalten weiter fortsetzte wurde er vorläufig festgenommen und in das Polizeigefangenenhaus Villach gebracht. Er wird der Behörde angezeigt.

Schlagwörter:
Kommentare laden
ANZEIGE