fbpx

Zum Thema:

07.05.2021 - 20:37Über Böschung gestürzt: PKW blieb nur wenige Meter vor See­ufer liegen05.05.2021 - 19:10Schwer verletzt: 18-Jähriger auf Gehsteig von Auto erfasst05.05.2021 - 16:23Kleintransporter prallte gegen LKW: Eine Person eingeklemmt05.05.2021 - 14:21Auf der Kreuzung gewendet: Zwei Verletzte nach Crash
Aktuell - Kärnten
SYMBOLFOTO © Pixabay

Gegen Leitschiene geprallt

Aquaplaning: PKW-Lenkerin bei Kollision mit LKW schwer verletzt

A2 Südautobahn – Auf der A2 Südautobahn kam es am Freitagabend zu einem schweren Verkehrsunfall. Eine 41-jährige PKW-Lenkerin geriet aufgrund von Aquaplaning ins Schleudern und stieß gegen mehrere Leitschienen. Anschließend prallte sie gegen einen LKW. Die Frau erlitt bei dem Unfall schwere Verletzungen. 

 1 Minuten Lesezeit (144 Wörter) | Änderung am 25.09.2020 - 22.45 Uhr

Am Abend des 25. September lenkte eine 41-jährige Frau aus der Steiermark einen PKW auf der Südautobahn (A 2) Höhe Wolfsberg in Richtung Wien. Auf Höhe von Wolfsberg kam sie vermutlich wegen Aquaplanings mit ihrem PKW ins Schleudern und stieß gegen die rechte und linke Leitschiene sowie in weiterer Folge gegen einen LKW-Kastenwagen, gelenkt von einem 36-jährigen Mann aus Rumänien.

Lenkerin schwer verletzt

Die Lenkerin des PKW erlitt dabei schwere Verletzungen und wurde nach ärztlicher Erstversorgung von der Rettung in das LKH Wolfsberg gebracht. Der Lenker des Kastenwagens blieb unverletzt. Der Kastenwagen wurde erheblich beschädigt. Beim PKW entstand Totalschaden.

32 Mann im Einsatz

Wegen der umherliegenden Fahrzeugteile war die Südautobahn im Unfallbereich von 18.05 Uhr bis 19.10 Uhr für den gesamten Verkehr gesperrt. Im Einsatz standen auch die FF Wolfsberg und FF St. Andrä mit insgesamt 32 Mann und sieben Fahrzeugen.

ANZEIGE