fbpx

Zum Thema:

17.01.2021 - 16:59NEOS fordern: „Semesterferien in Kärnten vorverlegen“17.01.2021 - 13:48Wirtschafts­hilfen werden aus­gebaut und ver­längert17.01.2021 - 10:20CoV in Kärnten: Weniger als 100 Neu­infektionen17.01.2021 - 09:07Wird eine App der Schlüssel zum Neu­start der Wirt­schaft?
Aktuell - Klagenfurt
Ein Schüler in der Volksschule Welzenegg wurde vor kurzem positiv auf den Coronavirus getestet.
SYMBOLFOTO Ein Schüler in der Volksschule Welzenegg wurde vor kurzem positiv auf den Coronavirus getestet. © Pixabay

Volksschule Welzenegg:

Neuer Coronafall an Klagenfurter Volksschule

Klagenfurt – Wie 5-Minuten am heutigen Samstag, dem 26. September, in Erfahrung bringen konnte, wurde vor kurzem ein Coronafall an einer Klagenfurter Volksschule gemeldet. Betroffen ist eine Klasse der Volksschule Welzenegg. Derzeit mussten jedoch keine weiteren Personen an der Schule in Quarantäne geschickt werden.

 1 Minuten Lesezeit (182 Wörter)

An der Volksschule 27 Klagenfurt (Welzenegg) wurde vor kurzem ein Coronafall gemeldet. Wie der Sprecher vom Land Kärnten, Gerd Kurath, auf Anfrage von 5-Minuten bestätigte, wurde ein Schüler dort positiv auf den Coronavirus getestet.

Unterricht findet weiter statt

„Der Unterricht in der betroffenen Klasse wird aber trotzdem fortgesetzt“, so Kurath. Das Lehrpersonal sowie die weiteren Schüler in der Klasse seien, laut Kurath, Kontaktpersonen der „Kategorie 2“. Sie müssten daher nicht in Quarantäne, aber sollten ihren Gesundheitszustand genau beobachten. Private Zusammenkünfte sollten außerdem so stark wie möglich vermieden werden.

Quarantäne erst ab 10 Jahren

Kurath erklärte auf Anfrage von 5-Minuten: „Bei Coronafällen in Volksschulen wird im Normalfall nicht auf das Verhängen einer Quarantäne zurückgegriffen.“ Die Kontaktpersonen von jüngeren Coronafällen seien nämlich immer als „Kategorie 2“ einzustufen. Eine Quarantäne sei in diesen Fällen nicht notwendig. Erst bei Corona-Erkrankungen von Personen im Alter von über zehn Jahren würden, so Kurath, die direkten Kontaktpersonen in der Schule in Quarantäne geschickt, sofern das die zuständige Bezirksverwaltungsbehörde anordnet.

ANZEIGE