fbpx

Zum Thema:

15.10.2020 - 19:24Trotz schrecklicher Szenen: Villacher zeigt Zivilcourage15.10.2020 - 14:04A2 Richtung Villach: Auto prallte gegen Betonwand13.10.2020 - 19:54Lenkerin (32) kam mit PKW von der A2 ab und über­schlug sich07.10.2020 - 08:47Nasse Fahrbahn: PKW eines 21-Jährigen überschlug sich
Aktuell - Kärnten
SYMBOLFOTO © BMI/Gerd Pachauer

Im Baustellenbereich

Schweizer raste mit 170 km/h durch den Baustellen­bereich

Gemeinde Bad St. Leonhard – Am 26. September 2020 gegen 14.49 Uhr raste ein 32-jähriger Mann aus der Schweiz im Baustellenbereich auf Höhe von Schiefling mit einer Geschwindigkeit von 170 km/h. Erlaubt wären lediglich 80 km/h.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (87 Wörter) | Änderung am 27.09.2020 - 12.40 Uhr

Der 32-Jährige war auf der A2 Südautobahn in der Gemeinde Bad St. Leonhard, Bezirk Wolfsberg, auf der Richtungsfahrbahn Wien im Baustellenbereich viel zu schnell unterwegs (mit Berücksichtigung der Messtoleranz 164 km/h). In diesem Bereich der Südautobahn ist eine Geschwindigkeitsbeschränkung von 80 km/h (Baustellenbereich, Fahrbahnverengung) erlaubt.

Führerschein vorläufig abgenommen

Auf Grund der massiven Überschreitung der höchstzulässigen Geschwindigkeit und dem erhöhten Gefahrenpotenzial im Baustellenbereich wurde dem Lenker der Führerschein vorläufig abgenommen. Er wird der Behörde angezeigt.

Kommentare laden
ANZEIGE